Magazin Rheintime

Radio Köln
28.12.2017 - 20:04

Das Thema "Neue Wohnformen" hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Im Zusammenhang mit dem gravierenden Strukturwandel in unserer Gesellschaft und oftmals abseits von klassischen Familienstrukturen, bilden sich ganz neue Wohn- und Lebensgemeinschaften. So entsteht ein breit gefächerter Markt gemeinschaftlicher Wohnformen. Weil das Thema gerade für eine Großstadt wie Köln so wichtig ist, werden wir in den nächsten Monaten immer wieder Beiträge über unterschiedliche Wohnformen bringen – um die schon bestehende Vielfalt aufzuzeigen und auch Anlaufstellen für Interessierte zu nennen. Christina Löw stellt uns zum Einstieg den „Runden Tisch der Mehrgenerationenwohnprojekte“ vor, der einmal im Monat in den Räumen der Melanchthon-Akademie stattfindet.
Wasser - dieses in Europa so selbstverständliche Gut ist in Teilen Afrikas kostbar oder gar überhaupt nicht vorhanden. Hans Mörtter, Pfarrer in der Kölner Südstadt ist bekannt für sein soziales und politisches Engagement. Und so wundert es nicht, dass er mit Herzblut das Projekt seines Freundes unterstüzt, des Ingenieurs und Entwicklungshelfers Arne Thies: 
Ein Brunnenbau-Projekt in Benin. Hinzu kam als Sponsor der Kölner Gastronom Achim Mantscheff - und schon wurde die Idee eines Benefiz-Dinners umgesetzt. Für 49 Euro - bzw. 39 Euro Sozialpreis - konnten die Gäste Ende November einen wunderbaren Abend im Cafe Ludwig genießen, unter dem Motto „Tafelwasser – wir tafeln hier für Wasser dort“.

Infos und Links zur Sendung: 

Der „Runde Tisch der Mehrgenerationenwohnprojekte“, organisiert durch den gemeinnützigen Verein „Lebensräume in Balance“, trifft sich einmal im Monat in den Räumlichkeiten der Melanchthon-Akademie am Kartäuserwall 24b, Nähe Chlodwigplatz. Der nächste Termin ist am 18. Januar, von 18 bis 21 Uhr. Links zum Thema:

Brunnenbau-Projekt Benin

Spendenkonto

Bonagera e.V. Dr. Arne Thies
GLS Gemeinschaftsbank
IBAN: DE61 4306 0967 8211 1344 01
BIC: GENODEM1GLS

Autoren: 
Christina Löw, Jutta Hölscher
Moderation: 
Vincent op het Veld