Podcast

Auf dieser Seite bieten wir Ausschnitte aus unseren Sendungen als Hörbeispiele zur privaten Nutzung an. Bitte beachten Sie die Urheberrechte, die bei Studio ECK e.V. und den beteiligten Autoren und Sprechern liegen.

Frauentag des Kirchenkreises Köln-Süd

Seit 23 Jahren findet er nun statt, der Frauentag des Kirchenkreises Köln-Süd, immer am letzten Samstag im Januar. Anfangs trafen sich die Frauen noch reihum in den Gemeindehäusern. Dann kamen immer mehr Frauen und es wurde dort zu klein. Seitdem treffen sich evangelische Frauen im Berufsbildungswerk der Diakonie in Michaelshoven. Jutta Hölscher hat versucht, gemeinsam mit Pfarrerin Almut Koch-Torjuul hinter das Geheimnis dieser Veranstaltung zu kommen.

Sendedatum: 
23.03.2017

Seniorenchor Spätlese

Der Seniorenchor Spätlese existiert seit 2009 und probt wöchentlich in der Sülzer Regionalschule der Rheinischen Musikschule. Hartmut Leyendecker hat sich bei einer Chorprobe über den Chor informiert. 

Sendedatum: 
23.03.2017

"4 Neue Testamente" - Theaterprojekt der Opernwerkstatt am Rhein

Down-Syndrom, bipolare Störung, infantile Cerebralparese und Blindheit – das klingt nach eher schlechten Aussichten auf eine Führungsposition. Die vielgepriesene Inklusion bleibt häufig weit unten stehen. Was passiert, wenn sie nach oben steigt, zeigt ein innovatives Theaterprojekt, das nächste Woche in der Kölner Trinitatiskirche aufgeführt wird.
Kirsty Werheit berichtet.

Sendedatum: 
16.03.2017

Blog des Kirchenkabaretts Klüngelbeutel

Schon seit über 25 Jahren begleitet das Kölner Kirchen-Kabarett „Klüngelbeutel“ mit seinen Vorstellungen das kirchliche und religiöse Leben hierzulande satirisch und komödiantisch. Zusätzlich zum Bühnenprogramm gibt es seit Oktober vergangenen Jahres nun auch einen Blog, um den Dialog rund um das Kabarett-Programm, aber auch den Diskurs generell über Kirche und Religion im Alltag anzuregen. Christina Löw hat für uns mit Wolfgang Behmenburg gesprochen.

Sendedatum: 
16.03.2017

Von Abschiebung bedrohte Roma

Aktuell werden rund 13.000 Flüchtlinge aus den Bürgerkriegsregionen, wie Syrien, Irak oder Afghanistan in Köln untergebracht. Es gibt allerdings auch Flüchtlinge, die schon länger hier leben, darunter auch Roma aus den Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawiens. Viele von ihnen leben zwar hier, müssen aber jederzeit mit einer Abschiebung rechnen, da sie nur einen „Duldungsstatus“ haben. Sarah Klee hat sich mit dieser Thematik auseinandergesetzt.

Sendedatum: 
02.03.2017

Forum offene Seniorenarbeit

In Köln hat sich vor drei Jahren das Forum Offener Seniorenarbeit gegründet. Unter der Leitung des Fachdienstes beim Diakonischen Werk Köln und Region sind darin hauptamtliche und zum Teil ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vertreten, die sich in den Gemeinden um die Belange von Senioren kümmern. Anne Siebertz stellt in ihrem Beitrag einige der Aufgabengebiete der Offenen Seniorenarbeit vor.

Sendedatum: 
02.03.2017

CJD Frechen und das Projekt Euro-EPS

Das EU-Bildungsprojekt Euro-EPS (To Encourage European Political Skills) soll deshalb dabei helfen, grundlegende politische Kompetenzen junger Menschen mit Förderbedarf zu stärken. Dabei werden speziell Einrichtungen unterstützt, die politisches Denken fördern. Eine dieser Einrichtungen ist das CJD Berufsbildungswerk Frechen, in dem 250 junge Menschen mit Förderbedarf eine Berufsausbildung in insgesamt 30 Berufen mit Kammerabschluss machen.

Sendedatum: 
19.02.2017

Pilgerfastenaktion im Erftkreis

Pilgern – das muss nicht gleich heißen, dem Jakobsweg bis nach Santiago de Compostela zu folgen. Pilgern ist auch im Kleinen möglich, von einem Ort zum anderen. Das zeigt eine Aktion, die zu Beginn der Fastenzeit im Erftkreis startet und deren Ziel es ist, Menschen im Erftkreis und im nördlichen Köln miteinander zu verbinden. Wie das gelingen kann, erfahren Sie von Anne Siebertz.

Sendedatum: 
19.02.2017

Lichtspielfreunde Hürth

Die Bachstraße im Hürther Stadtteil Efferen verbindet den Ort mit Köln und dem Nachbarort Hermülheim. Über Jahrzehnte gab es dort auch das Schuhgeschäft Neunzig. Als sich keine Nachfolger fanden, stand das Ladenlokal vier Jahre lang leer. Nun ist dort der Verein der Hürther Lichtspielfreunde eingezogen - und in den Schaufenstern hängen Filmplakate.
Jutta Hölscher wollte genauer wissen, was sich dahinter verbirgt und hat das alte Ladenlokal neu entdeckt.

Sendedatum: 
19.02.2017

Männliche Erzieher in Kita in Köln-Meschenich

Männliche Erzieher sind in deutschen Kitas eher eine Seltenheit. Mehr als 96 von 100 Erzieher sind Frauen. Anders ist es in der Kita am Hilgerskreuz in Köln – Meschenich. Unter der Leitung von Frau Reetz arbeiten hier 6 Männer. Svenja Merckel war für uns in der Kita und weiß warum dieser Beruf mehr Männer braucht.

Sendedatum: 
02.02.2017

Seiten