Podcast

Auf dieser Seite bieten wir Ausschnitte aus unseren Sendungen als Hörbeispiele zur privaten Nutzung an. Bitte beachten Sie die Urheberrechte, die bei Studio ECK e.V. und den beteiligten Autoren und Sprechern liegen.

Der Grenzenlose Sportverein

Vor vier Jahren dachten sich zwei junge Frauen: Sport ist ein Mittel, um das Unmögliche möglich zu machen, um Grenzen zu überwinden. Seitdem versuchen sie mit Erfolg, wohnungslose Menschen zum Laufen zu bewegen, sie dadurch von der Straße zu holen. Daraus entstanden ist ein Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, Menschen ungeachtet ihrer Herkunft, finanziellen und sozialen Situation ein regelmäßiges Sportangebot zu bieten – der Grenzenlose Sportverein. Anne Siebertz berichtet für Studio ECK.

Sendedatum: 
22.09.2016

Weg des Bedenkens Adolf Clarenbach

Ein gutes Jahr wird noch bis zum Reformationsjubiläum vergehen. Seit 2007 befinden wir uns in der sogenannten „Reformationsdekade“, in der sich nicht nur die evangelische Kirche damit beschäftigt, welche Folgen die Reformation heute noch für uns hat. Katholiken und Protestanten bemühen sich seit vielen Jahren, ihre Gemeinsamkeiten zu entdecken statt Trennung zu predigen. Unmittelbar nach dem Thesenanschlag 1517 gab es einen Machtkampf um die „wahre Lehre“. In diesen Wirren wurden im September 1529 die Protestanten Adolf Clarenbach und Peter Fliesteden vor den Toren der Stadt Köln als Ketzer verbrannt. Ein ökumenischer Arbeitskreis lädt am kommenden Samstag zu einem Weg des Bedenkens ein. Hartmut Leyendecker berichtet.

Sendedatum: 
22.09.2016

„Critical Mass" - die etwas andere Fahrradtour durch Köln

Wer Kölns Fahrradwege kennt, weiß dass Radfahrer zusammenhalten müssen. Seit 6 Jahren tun sie dies als „Critical Mass" , also als kritische Masse, die sich an jedem ersten Freitag des Monats zu einer etwas anderen Fahrradtour durch Köln trifft. Neben straßenpolitischen Zielen bietet die Critical Mass allen Mitfahrern eine Plattform zu diskutieren, sich kennenzulernen, ihr gemeinsames Hobby zu teilen. Svenja Merckel berichtet für Studio ECK.

Sendedatum: 
15.09.2016

15 Jahre „Überlebensstation Gulliver“

Mehr als 5000 Menschen leben in Köln ohne festen Wohnsitz. Oft führen sie ein Schattendasein am Rande der Gesellschaft, werden aus dem öffentlichen Raum verdrängt und haben keinen Zugang zu Dingen, die für den „Normalbürger“ selbstverständlich sind: Duschen, Wäsche waschen, das Handy aufladen – all das wird ohne Wohnung zum Problem. Deshalb bietet die „Überlebensstation Gulliver“ am Hauptbahnhof einen Schutzraum, in dem Menschen in Not einmal durchatmen können. Nun feiert die Einrichtung ihren 15. Geburtstag – Max Rohwer hat sich für uns dort umgehört.

Sendedatum: 
15.09.2016

Clearingstelle für Zuwanderer mit ungeklärtem Versicherungsstatus

Anfang Juni wurde die landesweite erste Clearingstelle zur Verbesserung der gesundheitlichen Versorgung von Cmit ungeklärtem Versicherungsstatus vom NRW- Bundesgesundheitsministerium in Köln eingerichtet. Dabei handelt es sich überwiegend um Personen aus Südosteuropa sowie Menschen aus Drittstaaten, das heißt Ländern außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums wie beispielswiese Afrika. Bei ihnen ergeben sich immer wieder Probleme bei der medizinischen Versorgung im Regelsystem, weil unklar ist, wer die Kosten trägt. Mit Hilfe der neuen Einrichtung soll modellhaft erprobt werden, wie die Gesundheitsversorgung für die betroffenen Menschen schneller verbessert und der Versicherungsstatus zügiger geklärt werden kann. Inzwischen sind weitere Stellen in Dortmund und Duisburg entstanden. Jutta Hölscher hat für uns versucht, herauszufinden, wie diese Aufgabe in Köln funktioniert.

Sendedatum: 
01.09.2016

Dokumentarfilm "Master of the Universe"

Am Dienstag, den 6. September zeigt die Oikocredit Regionalgruppe Köln in Zusammenarbeit mit der Filmpalette die preisgekrönte Dokumentation "Master of the Universe". Darin gibt ein ehemaliger hochrangiger Investmentbanker Einblick in die Funktionsweise und die Abgründe der Finanzwelt.

Sendedatum: 
01.09.2016

„Herbstgold“, Stammtisch für Menschen ab 60

In der Südstadt gibt es ihn schon seit langem, und seit neuestem auch im Agnesviertel: ein Stammtisch für Menschen ab 60. Unter dem Titel „Herbstgold“ treffen sich Menschen aus dem Veedel einmal in der Woche in einer Gaststätte, klönen, diskutieren und vernetzen sich. Was es mit dem Angebot auf sich hat, hat Anne Siebertz vor Ort im Wirtshaus Spitz von der Stammtisch-Moderatorin Michaela Bassiner erfahren.

Sendedatum: 
25.08.2016

Afrika Film Festival Köln

Wenn Sie sich jenseits vom eurozentristischen Blick über das spannende aktuelle filmische Angebot des Afrikanischen Kontinents informieren möchten, sind Sie im September beim Afrika Film Festival gut aufgehoben. Eva-Maria Marx hat sich für uns mit Christa Aretz, Sebastian Fischer und Esther Donkor vom Festivalteam über das Programm unterhalten.

Sendedatum: 
25.08.2016

„FrauenMediaTurm“ im Bayenturm

Der Bayenturm ist bis heute das Herzstück des Rheinauhafens. 700 Jahre lang war er Teil der Stadtmauer, die Köln umschloss. Heute liegen hinter den 2,4m dicken Mauern literarische Schätze der Frauenbewegung verbogen. Alice Schwarze initiierte 1984 das femnisitische Archiv und Dokumentationszentrum, das heute unter dem Namen „FrauenMediaTurm“ im Bayenturm zu finden ist. Wir waren für Sie dort.

Sendedatum: 
18.08.2016

Pianist Aeham Ahmad aus Syrien

Der 27jährige Pianist Aeham Ahmad wurde bekannt, als er im syrischen Flüchtlingslager Jarmuk in Damaskus begann, Straßenkonzerte zu geben. Kämpfer des Islamischen Staates zerstörten sein Instrument und er floh nach Deutschland. 2015 wurde ihm in Bonn  der „Internationale Beethovenpreis für Menschenrechte, Frieden, Freiheit, Armutsbekämpfung und Inklusion“ verliehen.

Sendedatum: 
18.08.2016

Seiten