Magazin Rheintime

Radio Köln
04.11.2018 - 19:04

In unserer heutige Sondersendung möchten wir Sie einladen, ein wenig mitzufeiern: Das Allerweltshaus in Köln-Ehrenfeld wird 30! Das Haus in der Körnerstraße ist ein Raum der interkulturellen Begegnung und bietet den unterschiedlichsten Projekten und Initiativen einen Platz zum Arbeiten. Das Angebot des Allerweltshaus e. V. ist denkbar breit gefächert: Es gibt Sprachkurse, Vorträge, Ausstellungen, einen erfolgreichen internationalen Spieleabend an jedem ersten Mittwoch des Monats und eine Bürgerfunkgruppe, die hier regelmäßig ein eigenes Radioprogramm macht. Max Rohwer war für uns dort. 

17 Tage lang konnte man an 13 Veranstaltungsorten im ganzen Stadtgebiet in MINT-Welten eintauchen. Das Festival lockte ab Mitte Oktober mit über 100 meist kostenfreien Workshops und Events nicht nur jugendliche Kölner in die Bibliotheken. Nach all der guten Resonanz soll es nun im nächsten Jahr eine Wiederholung geben, die Finanzierung ist bereits gesichert. 

Christlam lautet der Name des aktuellen Projektes der Melanchthon-Akademie und der Kölner Kartäuserkirche, welches in den nächsten Tagen stattfindet. Dahinter verbirgt sich ein christlich-islamisches Programm, welches zu interreligiösem Austausch einlädt. Eine Kalligrafie-Vernissage, ein Chor- und Klangworkshop und ein abschließendes Konzert bilden Raum für Begegnung und tiefe Gespräche. Charlotte Mertz informiert über das Projekt informiert.

Infos und Links zur Sendung: 
  • Seit 30 Jahren gibt es das Allerweltshaus in Köln-Ehrenfeld. Auf 400 Quadratmetern bietet das interkulturelle Zentrum einer ganzen Reihe unterschiedlicher Projekte und Initiativen eine Heimat. 
  • Adresse: Körnerstr. 77-79, 50823 Köln
    Öffnungszeiten: Montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr ​(Mittagspause von 13-14 Uhr)
  • Internationaler Spieleabend „Let´s play!" im Allerweltshaus in Ehrenfeld um 19 Uhr an jedem ersten Mittwoch eines Monats. Jeder, der offen für Menschen aus anderen Kulturen ist, ist hier ganz herzlich willkommen! 
  • Wer nicht bis zum Herbst 2019 bis zum nächsten MINT-Festival warten möchte, wirft vielleicht einmal einen Blick in das Veranstaltungsprogramm der Stadtbibliothek Köln. Hier gibt es regelmäßige Kurse zu 3D-Druck, NAO, Virtuelle Realität und vielem mehr.
  • In dem Projekt “Christlam” wird eine Brücke geschlagen zwischen Orient und Okzident. Den Start des Projekts macht die Kalligrafie-Ausstellung des Künstlers Mohanad Salih, gefolgt von einem christlich-muslimischen Gesangsworkshop mit dem Komponisten und Musiker Saad Thamir am Dienstag, 06.11.2018 um 19 Uhr. Jeder ist herzlich eingeladen, eine Anmeldung bei der Melanchthon-Akademie ist erwünscht.
  • Das Projekt mündet in dem Konzert “Christlam” am Samstag, 10.11.2018 um 20 Uhr in der Kartäuserkirche. Weitere Informationen finden Sie bei der Melanchthon-Akademie und bei der Kartäuserkirche.
  • Tradtionsbasar im Tersteegenhaus Köln-Sülz vom 6. bis 9. November 2018
  • Historische Stadtführung "Jüdisches Köln" am Samstag, 10.11.2018, 15 Uhr, Treffpunkt WDR-Funkhaus Wallrafplatz, 10 EUR, ermäßigt 8 EUR, www.antonitercitytours.de
  • Konzert im Gedenken an die Novemberpogrome von 1938 mit dem Kammerchor CONSTANT unter der Leitung von Judith Mohr mit Werken von Aaron Copland, Felicitas Kukuck, Felix Mendelssohn Bartholdy, Samuel Barber und anderen. Der Eintritt ist frei. Samstag, 10. November um 19 Uhr in der Antoniterkirche an der Schildergasse, www.antonitercitykirche.de
Autoren: 
Max Rohwer, Kirsty Werheit, Charlotte Mertz
Moderation: 
Hartmut Leyendecker