Rom am Rhein

Im letzten Jahr wurde der Niedergermanische Limes, also die ehemalige befestigte Grenze der Römer am Rhein, von der UN zum Weltkulturerbe erklärt. Aus diesem Grund wurde die nun schon zum siebten Mal stattfindende „Archäologische Landesausstellung NRW“ den Spuren römischen Lebens am Niederrhein gewidmet. Auch in Köln, der ehemaligen Hauptstadt der römischen Provinz Niedergermanien, kann man seit Ende April im Rahmen der Ausstellung „Rom am Rhein“ interessante Perspektiven auf das römische Köln und seine Bewohner gewinnen. StudioEck Reporter Christian Klein hat die Ausstellung für uns erkundet.