Newsletter August 2021

Liebe Freundinnen und Freunde von Studio ECK,

wir begrüßen Sie herzlich zu unserem zweiten Newsletter 2021 aus der Radiowerkstatt des Evangelischen Kirchenverbands Köln und Region.

Besonders möchten wir Sie näher über unsere zwei Schwerpunkte für das Jahr 2021 informieren: sowohl zu „Dialog der Generationen“ als auch zu „Köln schreibt“ sind in den letzten Wochen und Monaten einige spannende Beiträge entstanden. Außerdem haben wir ausgewählte Beiträge zum Thema „Nachhaltigkeit & Umwelt“ für Sie zusammengestellt.

Wir hoffen, Sie sind gesund und wohlauf, und wünschen Ihnen eine gute Lektüre mit den folgenden Themen:

Dialog der Generationen: Gartenwerkstatt Ehrenfeld • Theaterkollektiv Zeitmaschinist*innen • Köln schreibt: Autorin Isolde Ahr• Schreibgruppen in Köln • Autor Lew Kopelew • Nachhaltigkeit & Umwelt: Klimawende Köln • Götterdämmerung im Rheinischen Revier • Design und Nachhaltigkeit • Kölner*innen im Portrait: Neue Leiterin Lindweiler Treff

Schwerpunkt „Dialog der Generationen“

Symbolbild alte und junge Hände

Mit dem Schwerpunkt „Dialog der Generationen“ stellen wir weiterhin Konzepte und Aktionen vor, die sich für mehr Austausch zwischen den Generationen einsetzen. In diesem Rahmen porträtieren wir Menschen, die helfen, Chancen im Miteinander zwischen älteren und jüngeren Menschen aufzuzeigen und zu nutzen, damit alle von den unterschiedlichen Erfahrungen und Perspektiven profitieren können.

So sind in den letzten Wochen z.B. Beiträge über ein Mehrgenerationenwohnprojekt, eine intergenerative Gartenwerkstatt und ein generationsübergreifendes Theaterprojekt entstanden. Eine Auswahl möchten wir Ihnen hier vorstellen:

Gartenwerkstatt Ehrenfeld

Die Gartenwerkstadt Ehrenfeld ist eine offene Gruppe für alle, die gerne an der frischen Luft sind und Spaß am urbanen Gärtnern haben: Im Gemeinschaftsgarten an der Vitalisstraße stehen der ökologische Anbau von Gemüse und das gemeinsame Arbeiten in der Natur im Vordergrund. Florian Eßer hat sich vor Ort umgesehen und mit den Gärtner*innen über das Projekt gesprochen. Hören Sie sich hier den Podcast an.

Theaterkollektiv Zeitmaschinist*innen

Zeit ist relativ, wenn Menschen zwischen 16 und 96 Jahren sich zu einem generationsübergreifenden Theaterkollektiv – den Zeitmaschinist*innen – im Theaterlabor des COMEDIA Theaters Köln zusammenfinden. Zeitlos ist auch das Bedürfnis, Theater trotz Pandemie zu machen, und Christina Löw hat für uns nachgehört, wie das in der Praxis aussieht. Hier finden Sie den Podcast.

Alle Beiträge, die wir zu „Dialog der Generationen“ über das Jahr erstellen, finden Sie nach ihrer Ausstrahlung auch auf unserer Webseite.

Schwerpunkt „Köln schreibt“

Mit dem Schwerpunkt „Köln schreibt“ schauen wir uns dieses Jahr die schreibende Vielfalt in Köln etwas genauer an. So haben wir bisher z.B. schon gefragt, was es mit dem Trend des Handlettering auf sich hat, wie Jugendliche Geschichten und Gedichte schreiben, wie es ist, Teil einer Schreibgruppe zu sein, und natürlich haben wir auch einige Autor*innen portraitiert.
Eine kleine Auswahl dieser Beiträge möchten wir Ihnen hier genauer vorstellen:

Symbolbild Schreibfeder

Autorin Isolde Ahr

Viele Kulturinteressierte kennen Isolde Ahr als Kölner Autorin von Lyrik und Prosa aus zahlreichen Einzel-Veröffentlichungen und Anthologien in Deutschland, der Schweiz und Italien. Ihr erster Band heißt „Trau dich Frau“ und wurde vor genau 23 Jahren veröffentlicht. Inzwischen hat Isolde Ahr die 80 überschritten und das Schreiben nahezu aufgegeben, nur ab und zu gibt es noch mal eine neue Geschichte in Anthologien. Jutta Hölscher hat sie besucht. Den Podcast können Sie sich hier anhören.

Schreibgruppen in Köln

Köln schreibt – und die Anzahl der Schreibgruppen in Köln lässt sich sicher nicht an zwei Händen abzählen. Corona hat die Treffen in Präsenz erschwert und öffentliche Lesungen verhindert. Dennoch findet kreatives Schreiben weiter statt. Eva-Maria Marx hat für uns gleich mit drei Schreibgruppen Kontakt aufgenommen. Hier finden Sie den Podcast.

Autor Lew Kopelew

Heinrich Böll haben es die Kölner*innen zu verdanken, dass auch einer der wichtigsten russischen Schriftsteller des zwanzigsten Jahrhunderts in Köln eine Heimat fand: Lew Kopelew. Christian Klein mit einem Beitrag über einen russischen Wahlkölner, dessen Gewissen ihm in seinem Leben oft keine Wahl ließ. Zum Podcast geht es hier.

Vorerst bis zum Jahresende präsentieren wir Ihnen jeden Monat (mindestens) einen weiteren Beitrag zu „Köln schreibt“. Alle Beiträge finden Sie nach ihrer Ausstrahlung auch als Podcast auf unserer Webseite.

Weiter wichtig: Nachhaltigkeit & Umwelt

Naafbach bei Köln

Das Thema „Nachhaltigkeit & Umwelt“ geht uns alle an – auch, oder gerade während der immer noch anhaltenden Corona-Pandemie. Deshalb stellen wir Ihnen weiterhin spannende Aktionen und Projekte aus Köln und Region vor, die sich im Kleinen wie im Großen für dieses Thema stark machen.

So haben wir uns in den letzten Wochen und Monaten z.B. damit beschäftigt, was sich hinter dem Begriff Gemeinwohl-Ökonomie verbirgt, haben uns näher mit dem Braunkohletagebau auseinander gesetzt und auch geschaut, was sich zum Schutz von Schildkröten unternehmen lässt. Mit diesen und weiteren Themen befassen sich auch die folgenden Beiträge:

Klimawende Köln

Köln ist Mitglied im Klimabündnis der europäischen Städte mit indigenen Völkern der Regenwälder und hat sich verpflichtet, die CO2-Emissionen bis 2030 gegenüber 1990 zu halbieren. Genug getan? Nein, meint die Aktion Klimawende Köln und hat ein Bürgerbegehren gestartet. Hartmut Leyendecker hat sich erkundigt, was das Begehren erreichen soll. Hören Sie sich hier den Podcast an.

Götterdämmerung im Rheinischen Revier

Bündnisse wie „Alle Dörfer bleiben“ und „Ende Gelände“ oder auch die Kampagne „Kohle ersetzen“ sind Beispiele dafür, dass sich in den letzten Jahren deutlich mehr Menschen für Klimagerechtigkeit, konsequenten Kohleausstieg und entsprechend raschen Strukturwandel engagieren. Die „Initiative Buirer für Buir“ aus Kerpen-Buir setzt sich schon seit 15 Jahren für Klima- und Umweltschutz im Rheinischen Braunkohlerevier ein. Florian Hügel hat mit deren Vorsitzendem Andreas Büttgen gesprochen. Den Podcast finden Sie hier.

Design und Nachhaltigkeit

Ökologie, Nachhaltigkeit und Design gehören an der Kölner Ecosign untrennbar zusammen. Rund 250 Studierende erlernen an der Design-Akademie zu den Schwerpunkten Kommunikationsdesign, Produktdesign, Fotografie und Illustration stets den Zusammenhang mit einer zukunftsfähigen und ökologischen Entwicklung, und das seit mehr als 25 Jahren. Silvio Cisamolo war vor Ort. Hier geht es zum Podcast.

Möchten Sie mehr zu „Nachhaltigkeit & Umwelt“ erfahren? Werfen Sie einen Blick auf unsere Webseite. Dort finden Sie alle bisher ausgestrahlten Beiträge.

Kölner*innen im Portrait: Neue Leiterin Lindweiler Treff

Im Kölner Norden gibt es ein kleines Veedel, das viele gar nicht kennen: Der Stadtteil Lindweiler liegt wie eine Insel eingebettet zwischen Autobahn und Bahntrassen, mit großen Mehrfamilienhäusern in der Mitte und einem Ring aus Einfamilienhäusern drum herum. Mittendrin gibt es den Lindweiler Treff, eine soziale Begegnungsstätte des Diakonischen Werkes, die kürzlich eine neue Leiterin bekommen hat: Melek Jenet Henze. Die Journalistin Martina Schönhals hat sie besucht. Hören Sie sich hier den Podcast an.

Studio ECK ist Teil des Bürgerfunks, wir senden immer donnerstags um 20 Uhr bei Radio Köln (107,1 MHz) und alle zwei Monate sonntags um 19 Uhr bei Radio Erft (Bergheim 91,4 MHz, Kölner Umland 105,8 MHz) Beiträge zu lokalen Themen.

Haben Sie Anmerkungen, Kommentare oder Themenvorschläge? Wir freuen uns über Ihre Mail an redaktion@studioeck.de.

Mit herzlichen Grüßen

Ihre Studio ECK-Redaktion

Um unseren Newsletter abzubestellen, senden Sie bitte eine Mail mit dem Betreff „Newsletter abbestellen“ an newsletter@studioeck.de. Wir werden Sie umgehend aus dem Verteiler löschen. Sie dürfen auch gern andere Interessierte auf unseren Newsletter aufmerksam machen. Für das Abonnement reicht ebenfalls eine Mail an newsletter@studioeck.de.

© 2021 Studio ECK e.V. Köln
Bildnachweis: Rod Long, Unsplash; Debby Hudson, Unsplash; Hartmut Leyendecker

Alle unsere Newsletter finden Sie online auf unserer Webseite.