Verkehr

Verkehr ist für viele Menschen einer der dominierenden Stressfaktoren. Wege zur Arbeit, zum Arzt oder einfach nur zu einer Verabredung sind in ihrem Zeitbedarf fast nicht mehr vorhersehbar. Der öffentliche Personenverkehr und Autos werden durch marode Infrastruktur massiv behindert. Der Stau beginnt vor der Haustür, und die Abgase gefährden die Gesundheit.
Dass Alternativen nötig sind, liegt auf der Hand: von zu Hause arbeiten, Wege mit dem Fahrrad oder E-Bike zurücklegen oder zu Fuß gehen.
Auf dieser Seite können Sie nachlesen und hören, was Studio ECK zum Thema gesendet hat.

ADFC Fahrradklimatest

Köln hat im ADFC-Fahrradklimatest den letzten Platz belegt. Für die Planer und Förderer des Radverkehrs gibt es also noch einiges zu tun. Aber manch Wermutstropfen, der die Freude am Radeln auf den Straßen jetzt im Frühling vielleicht trüben mag, ist umso mehr ein Grund, die Informationsangebote im Internet z.B. der Stadt Köln zu Radverkehrskonzepten oder Lastenrädern wahrzunehmen. Wer sich gut auskennt und bereit ist, den ein oder anderen kleinen Umweg in Kauf zu nehmen, findet auch mit dem Fahrrad meistens ganz passable und angenehme Routen. Florian Hügel sitzt selbst gern auf dem Rad und hat das Mikrofon mitgenommen.

Sendedatum: 15.04.2021

"365-Euro-Ticket" - eine zukunftsweisende Idee für den ÖPNV für Köln?

Der Begriff "365-Euro-Ticket" bezeichnet eine Jahreskarte im öffentlichen Personennahverkehr, die zum Preis von 365€, also umgerechnet einem Euro pro Tag zum uneingeschränkten Fahren in einem bestimmten Gebiet berechtigt. Eine gute Idee im Sinne des Klimaschutzes. Erstmals wurde sie vor acht Jahren in Wien verwirklicht, aktuell experimentieren Städte wie Görlitz, Radofzell ud Reutlingen mit dem Modell. In Köln stehen fast alle Parteien der Idee positiv gegenüber, auch Oberbürgermeisterin Henriette Reker beführtwortet diie Einführung.
Hören Sie einen Kommentar dazu von Jutta Hölscher.

Sendedatum: 23.07.2020

Verbesserungen der Verkehrsinfrastruktur für Radfahrer

In der Verkehrsinfrastruktur für Radfahrer gibt es immer mal wieder Verbesserungen. Eine der letzten hat die Stadt im April in einer Pressemeldung verkündet: die Einrichtung einer Fahrradstraße auf einem Teilstück der Etzelstraße. Das soll die Verbindung zwischen Chorweiler, Longerich und der Innenstadt deutlich verbessern. Unser Reporter Hartmut Leyendecker hat sich aufs Rad geschwungen, um den Weg zu testen. 

Sendedatum: 11.06.2020