Unsere aktuellen Themen im Bürgerfunk

Hier finden Sie eine Liste unserer nächsten Sendungen und die der jüngeren Vergangenheit. Beiträge zum Nachhören finden Sie unter "Podcast".
So., 09.10.2022 - 19:00 Radio Köln

Unter dem Hauptgebäude der Universität zu Köln befindet sich das wohl ungewöhnlichste Bergbaumuseum Nordrhein-Westfalens: der Barbarastollen. Ein Stollennachbau aus dem Steinkohlebergbau, der sich seit einiger Zeit auch virtuell erkunden lässt. Christina Löw hat sich auf einen digitalen Rundgang unter Tage begeben.

 

Seit gut vier Jahren gibt es in Köln-Ostheim ein Mehrgenerationenhaus. Jahrelang hatte eine Gruppe engagierter Menschen für ihren Lebenstraum gekämpft, bevor sie im Sommer 2017 selbst in ihr Haus im Waldbaldviertel einzogen. Basis des Gemeinschaftslebens ist ein gemeinnütziger Verein, „Lebensräume in Balance“, der sich die Themen Altenarbeit und Erziehung und Bildung auf die Fahnen geschrieben hat. Im Gemeinschaftsraum ist immer viel los. Dort gibt es auch besondere Filmabende, zu denen auch Leute eingeladen sind, die nicht dort wohnen. Unsere Reporterin Jutta Hölscher wollte Genaueres wissen und hat zwei Gründungsfrauen getroffen.

 

Alles Elend dieser Welt kütt us Nippes, Kalk un Ihrefeld. So weit, so bekannt. Aber wie sieht es eigentlich mit…

So., 02.10.2022 - 19:00 Radio Erft

Die Bürgerstiftung Hürth fördert dauerhafte Institution regionale Projekte in Hürth, die getragen sind von bürgerschaftlichem Engagement und Hilfe zur Selbsthilfe leisten. Die Agenda Hürth steht seit 25 Jahren für ein Aktionsprogramm zur nachhaltigen Entwicklung vor Ort, zum Wohl der Bürgerschaft.
Beide Initiativen haben nun einen gemeinsamen Bürgerschaftspreis ausgelobt. Erster Preisträger war Erwin Mielczarek, der sich ehrenamtlich intensiv um den Naturschutz in Hürth gekümmert hat. Jutta Hölscher hat ihn besucht.

Fabienne Siegmund und Philipp Wasmund
Fabienne Siegmund und Philipp Wasmund, Foto: Christina Löw

Seit August findet im gemütlichen alten Kino in Erftstadt-Köttingen eine neue Lese-Reihe statt: Mit den „Studiolesungen“ präsentieren die Autorengruppe „Kraniche“ und der Verein Szene…

Do., 29.09.2022 - 20:04 Radio Köln

Seit 25 Jahren vermittelt Kölsch Hätz Kontakte im Stadtteil, um sozialer Isolation und Einsamkeit entgegenzuwirken. Kölsch Hätz wird ökumenisch getragen von den evangelischen und katholischen Kirchengemeinden in 29 Stadtteilen sowie dem Diakonischen Werk Köln und Region gGmbH und dem Caritasverband für die Stadt Köln e.V. Ob jemand einer Kirche angehört oder nicht, spielt bei Kölsch Hätz keine Rolle. Im Jubiläumsjahr gibt es ein buntes Programm, im September unter anderem die Reihe „Tanz auf den Plätzen“.

In Deutschland leben ca. 178.000 Personen ohne Wohnung, in Köln mehr als 7.000 und es sind alles Menschen, die sich am Rande der Gesellschaft bewegen. Ein Projekt für ihre Integration hat ein italienischer Musiker schon in den 90er Jahren ins Leben gerufen: Er gründete ein Orchester für Musiker:innen, die wohnungslos sind, das „Menschensinfonieorchester“.

So., 25.09.2022 - 20:04 Radio Köln

Gerade hat die neue Spielzeit des FWT begonnen mit einer außergewöhnlichen Premiere über eine außergewöhnliche Frau: „Annette, ein Heldinnenepos“. Erzählt wird das reale Leben einer französischen Widerstandskämpferin, über das Anne Weber ein Buch geschrieben hat, das 2020 mit dem deutschen Buchpreis ausgezeichnet wurde. Es gab also kein fertiges Theaterstück, sondern musste für die Bühne erst noch bearbeitet werden. Dieser Aufgabe haben sich die beiden Leiter des FWT, gemeinsam gestellt und eine hauseigene Produktion erarbeitet. Gerhard Seidel erstellte die Textfassung und Guido Rademachers führte Regie. Jutta Hölscher hat beide zu den besonderen Herausforderungen bei diesem Vorhaben befragt.

 

Gabi Linde ist Experience Designerin, urbane Aktivistin, und Dozentin für kreativen Umgang mit öffentlichem Raum, Erlebnispädagogin und Koordinatorin für Projekte zur Bürgerbeteiligung im urbanen Raum. Ihr Wissen bietet sie bei verschiedenen Bildungsträgern an, wie z.B. auch in der Melanchthon Akademie. Birgit Niclas hat sie getroffen und mit ihr gesprochen.

Do., 22.09.2022 - 20:04 Radio Köln

Amplitude
Im bunker101. Zu sehen ist „The world before“ von Victor Sasport. Bild: Eva-Maria Marx

Im Projekt Amplitude setzen sich KünstlerInnen aus Frankreich, Deutschland und Polen mit den aktuellen gesellschaftlichen Schwingungen und Stimmungen auseinander. Amplituden - Schwingungsweiten – Polarisierung im Übertragenen wie Konkreten sind das übergreifende Thema.

Eva-Maria Marx war für uns im Bunker k101 an der Körnerstraße in Ehrenfeld und hat sich die Ausstellung angeschaut. Weitere Stationen sind Paris und Kattowitz.

 

„Film ab! Musik an!“ – unter diesem Titel fand an mehreren Wochenenden im August und Anfang September ein intergenerativer Workshop in der Ehrenfelder ‚Musikschule im Viertel‘ statt, bei dem Kinder und…

So., 11.09.2022 - 19:04 Radio Köln

Singschule Köln-West: Um Musik allgemein und insbesondere Kirchenmusik zu fördern, gründete sich 2005 die evangelische Singschule Köln-West. Dementsprechend bietet sie für jedes Alter ein breit gefächertes Kursangebot, vom Gitarrenunterricht, über Quer- und Blockflöte bis hin zu verschiedenen Kinder- und Erwachsenenchören. Anne Siebertz sprach mit der Geschäftsführerin Birte Deil.

Ökumenisches Gespräch - KI“: Künstliche Intelligenz in Form von selbstfahrenden Autos, Chatbots, Robotern und anderen Alltagsgegenständen verändert die Welt. Aber was genau ist Künstliche Intelligenz, was sind Algorithmen und was hat das Ganze mit unserem Rechtssystem und dem menschlichen Bewusstsein zu tun? Studio Eck Reporter Christian Klein ist diesen Fragen nachgegangen und hat u. A. auch den ökumenischen Gesprächskreis im Evangelischen Gemeindezentrum in Brauweiler-Königsdorf besucht.

Do., 01.09.2022 - 20:04 Radio Köln

Das ökologische Abendgebet: Die Klimakrise nimmt immer bedrohlichere Ausmaße an und stellt uns Menschen vor existentielle Herausforderungen. Daher hat ein Team an der Kölner AntoniterCitykirche unter dem Titel „Mensch, Erde“ ein sogenanntes „Ökologisches Abendgebet“ ins Leben gerufen. Hier werden verschiedene Aspekte des Klimawandels und seine Auswirkungen aus theologischer Perspektive betrachtet und „ins Gebet genommen“. Max Rohwer war dabei.

Die Eco-Hopping-App: Der Kölner Oliver Szabo beschäftigt sich schon länger mit Nachhaltigkeit. U. a. hat er das EcoHoppin-Festival ins Leben gerufen, bei dem Geschäfte mit nachhaltigen Produkten ihre Waren präsentieren. Mit der „Eco-Hopper-App“ geht er jetzt einen Schritt weiter. Anne Siebertz war neugierig, wie das funktioniert.

So., 28.08.2022 - 19:04 Radio Köln

Ein Frauenstadtplan für Köln: Wie in vielen anderen Städten und Ländern, prägen auch in Köln Männer das Stadtbild als Denkmäler oder Namensgeber für Gebäude und Straßen. Das ändert sich nur langsam. Um auf die vielen Frauen hinzuweisen, die sich im Laufe der Jahrhunderte und heutzutage für die Gesellschaft eingesetzt haben und einsetzen, hat die Stiftung Frauenleben in Köln einen Frauenstadtplan entwickelt.Eva-Maria Marx hat mit einer der Gründerinnen der Stiftung, Maria Beckermann, gesprochen

„Zukunft findet Stadt“ war das Motto der Sommerakademie der Melanchthon-Akademie. Die Teilnehmenden waren eingeladen über Stadtentwicklung hin zu einer Stadt der Zukunft nachzudenken und zu diskutieren. Der Stadtteil Ehrenfeld war besonders im Focus. Mehr dazu hat Christian Klein recherchiert.

So., 21.08.2022 - 19:04 Radio Köln

Hutmacherin
Hutmacherin in Ehrenfeld

Hutfabrikation in Ehrenfeld: Es gibt ihn in tausenden Formen und Farben, für jede erdenkliche Kopfform, mit oder ohne Verzierung. Zu Gesicht und Haar muss er passen, ebenso zum Typ. Die Rede ist vom Hut. Bis Mitte der 1980er Jahre war die Hutfabrikation in Deutschland weit verbreitet. Heute ist davon nur noch eine Manufaktur übriggeblieben. Und die befindet sich in einem alten Gebäude mitten in Ehrenfeld. Anne Siebertz durfte bei einer Führung dabei sein.

Musikunterricht auf dem Spielplatz: Es gibt ganz viele Orte, die geeignet sind, um ein Musikinstrument zu lernen. Dass jemand allerdings auf die Idee kommt, in Köln Mühlheim auf einem Spielplatz an der verkehrsreichen Frankfurter Straße Musikunterricht zu geben, ist doch recht eigen. Die Komponistin und…

Do., 11.08.2022 - 20:04 Radio Köln

Die Nachbarschaftsinitiative Hinsundkunzt: 70 Ehrenamtler in Köln-Sülz organisieren sich in einem gemeinnützigen Verein und engagieren sich für eine lebendige Nachbarschaft in Sülz und im belgischen Viertel. Jutta Hölscher hat mit einem der Gründer der Initiative, Günther Michael Schmitt, gesprochen.

Wanderausstellung “Kunst trotz(t) Ausgrenzung”: Die Ausstellung erteilt eine künstlerische Absage an Fremdenfeindlichkeit und Rechtspopulismus, initiiert von der Diakonie Deutschland. Sie wurde 2017 konzipiert und  ist nun in der Diakonie Michaelshoven zu sehen. Birgit Niclas hat dort an einer Führung teilgenommen.

"Stadt der Zukunft" ist das Jahresthema 2022 der evangelischen Bildungseinrichtung in Köln, der Melanchthon-Akademie. Dazu gibt es ein Interview von Hartmut Leyendecker mit der Studienleiterin der Akademie Lena Felde, die für Kulturelle Bildung verantwortlich ist.