Rückblick auf Themen und Sendungen

Studio ECK e.V. sendet seit 1991 Bürgerfunk-Beiträge auf den Frequenzen von Radio Köln und Radio Erft. Einen Überblick über die Inhalte der Sendungen seit 1998 können Sie über diese Seite abrufen.

Wählen Sie zur Recherche das gewünschte Jahr. Stichworte finden Sie über die allgemeine Suche in der Navigationsspalte.

Studentengruppe

Radio Köln
07.01.2021 - 20:04

Auch im Jahr 2021 bringen Studierende der Universität Köln ihre Ideen ins Radio. Betreut wird die Sendung von Kirsty Lyu und steht unter dem Thema Grundrechte. Unter anderem hören sie eine Dystopie "Welt ohne Grundrechte", Kritisches unter der Rubrik "Wer hat im Grunde Recht?", eine Umfrage, eine historische Einordnung und einen Kommentar zum Recht auf Wohnen.

Autoren: 
Studierende der Universität Köln
Moderation: 
Studierende der Universität Köln
Betreuung: 
Kirsty Lyu

Magazin Rheintime

Radio Köln
14.01.2021 - 20:04

Vor 1700 Jahren, im Dezember 321, hat der römische Kaiser Konstantin festgelegt, dass Juden Ämter in der Stadtverwaltung Kölns übernehmen dürfen. Jüdisches Leben in Deutschland ist also seit 1700 Jahren verbürgt, aber es war immer wieder beschwerlich und gefährlich, als Jüdin oder Jude in Deutschland zu leben. Die Kölner Universität bietet dazu eine öffentliche Ringvorlesung „Jüdische Geschichte und Kultur im mittelalterlichen Köln“ an, die den Spuren jüdischen Lebens nachgeht. Hartmut Leyendecker hat sich der Spurensuche angeschlossen.
Sterben und Trauer ist nicht nur in Zeiten von Corona ein Thema, das uns alle begleitet. Pia Blome-Drees ist evangelische Christin aus Überzeugung, arbeitet in Teilzeit im Gemeindebüro. Schon immer engagierte sie sich an vielen Stellen ehrenamtlich, ob in der Ökumene oder bei Kirchentagen. Ihre Leidenschaft für Sprache und ihre Empathie für Menschen in Not wurde für sie zur Berufung: Sie ist seit rund sechs Jahren als Trauerbegleiterin im Einsatz. Jutta Hölscher hat sie getroffen.

Infos und Links zur Sendung: 
Autoren: 
Hartmut Leyendecker, Jutta Hölscher
Moderation: 
Kirsty Lyu

Magazin Rheintime

Radio Köln
21.01.2021 - 20:04

Beziehungen auf Distanz empfinden wir in Pandemie- und Lockdown-Zeiten oft als zermürbend und demotivierend. Und dabei prägen sie eigentlich schon sehr lange unser Leben. Familie und Freunde sind in der Regel weit verstreut, im eigenen Land und außerhalb. Auch Beate Brockmann lebt ihre Beziehungen global, digital und real. Kirsty Lyu hat mit ihr gesprochen.
Bereits 2018 haben der Zentralrat der Juden in Deutschland, das Zentralkomitee der deutschen Katholiken und der Deutsche Evangelische Kirchentag gemeinsam den Verein "321-2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" gegründet – und haben auf das diesjährige Festjahr hingearbeitet, das ein Zeichen der Brüderlichkeit und der Solidarität setzen soll: für Weltoffenheit, Toleranz und ein friedliches Zusammenleben verschiedener Religionen. Themen, für die sich auch die Kölner Melanchthon-Akademie einsetzt. Christina Löw hat für uns mit Akademie-Leiter Dr. Martin Bock gesprochen.

Infos und Links zur Sendung: 
Autoren: 
Kirsty Lyu, Christina Löw
Moderation: 
Anne Siebertz

Magazin Rheintime

Radio Köln
28.01.2021 - 20:04

Sicher kennen Sie auch die Geschichte von Robinson Crusoe, einem Schiffbrüchigen, der 24 lange Jahre auf einer einsamen Insel verbringen musste. Im monatelangen Lockdown fühlen sich viele von uns wohl beinah so einsam wie Robinson Crusoe. Warum dieser Roman nicht nur deswegen jetzt besonders lesenswert ist, erfahren Sie heute bei uns.
Wir alle wollen eine lebenswerte Zukunft haben. Dafür müssen wir allerdings auch alle etwas tun, Einzelpersonen und Unternehmen. „Faire Wirtschaft ist möglich!“ - so heißt eine Veranstaltung am nächsten Dienstag in der Melanchthon-Akademie, die aufzeigen will, was mit Hilfe der Gemeinwohl-Ökonomie möglich ist. Hartmut Leyendecker hat sich vorab bei der Referentin Martina Dietrich informiert. Ob wir nun wollen oder nicht…Auch in diesen Zeiten, in denen wir RheinländerInnen die 5. Jahreszeit nicht feiern können, kommt sie auf uns zu….  Und da stellt sich die Frage:  Was machen wir mit einer Jahreszeit, die es zwar gibt, aber dieses Jahr nicht wirklich geben darf?
Dorothee Schaper, evangelische Theologin an der Melanchthon-Akademie Köln und Teil des Ensembles der Prot’ssitzung, dem protestantischen Sitzungskarneval in Köln, hat sich dazu ihre Gedanken gemacht.

Infos und Links zur Sendung: 
Autoren: 
Christian Klein, Hartmut Leyendecker, Dorothee Schaper
Moderation: 
Vincent op het Veld

Magazin Rheintime

Radio Köln
04.02.2021 - 20:04

Das heutige Magazin Rheintime eröffnet unser diesjähriges Schwerpunktthema "Köln schreibt" mit einem Blick auf das Online-Magazin "Rheinerlei", das sich mit Freizeitaktivitäten im Kölner Raum beschäftigt. Tim Hildebrandt und sein Team testen etwa Kartbahnen oder Paintball-Anlagen, zu denen sie dann Erfahrungsberichte auf ihrer Website veröffentlichen. Das Hauptaugenmerk von Rheinerlei liegt auf den Bereichen Kunst und Kultur.

Mehr Sicherheit und ein besseres Netz für Kinder und Jugendliche, das hat sich der Safer Internet Day (SID) auf die Fahnen geschrieben. 2004 von der Europäischen Union initiiert ist er auch für Eltern und Pädagogen jedes Jahr ein fester Programmpunkt im Februar. Der weltweite Aktionstag findet immer am zweiten Tag der zweiten Woche des zweiten Monats statt – dieses Jahr fällt er auf den 09. Februar.

Infos und Links zur Sendung: 
Autoren: 
Florian Eßer, Kirsty Lyu
Moderation: 
Hartmut Leyendecker

Magazin Rheintime

Radio Köln
14.02.2021 - 19:04

Um die Interessen freiberuflicher Musikerinnen und Musiker zu vertreten, wird der Verband "Pro Musik – Verband freier Musikschaffender" gegründet. Anlass war die prekäre Situation vieler freiberuflicher Musikerinnen und Musiker durch die Corona-Schutzmaßnahmen. 
Angesichts riesiger Rinderherden, die Unmengen Methan in die Atmosphäre rülpsen und all der anderen Folgen der Massentierhaltung macht man sich auch in Europa zunehmend Gedanken über umweltverträgliche Fleischalternativen.
Wie wäre es zum Beispiel mit Entomophagie (Insekten als Nahrungsmitteln)?
Mit der jecken Kiste präsentiert das Team der Bahnhofsmission typische Szenen im Hauptbahnhof zur Karnevalszeit im Mini-Format, diesmal coronakonform, denn alle Figuren tragen Masken und halten Abstand voneinander. Der Dienst in der Bahnhofsmission Köln wird von einem Team Ehrenamtlicher geleistet, das ergänzt wird durch Freiwillige, junge Menschen im Praktikum und die hauptamtliche Leitung. Sie alle sind zu erkennen an ihren blauen Westen. 
Als musikbegabter Tennie gründete Eddi Hüneke vor mehr als 30 Jahren mit vier Schulfreunden die A-Capella-Band Wise Guys. Mit ihnen veröffentlichte er rund ein Dutzend Alben, gewann einen Echo, fünf Goldene Schallplatten und Millionen Fans. Mit den Wise Guys bestritt er im Laufe der 25jährigen Band-Karriere über 3.000 Konzerte. Nach dem Aus der Band 2017 wagte der Musiker den Schritt von der erfolgreichsten A-cappella-Band Deutschlands ins Ungewisse, veröffentlichte sein Solo-Album „Alles auf Anfang“. Jetzt ist er mit dem “Typ im blauen T-Shirt” als musikalisches Duo unterwegs.

Infos und Links zur Sendung: 
  • "Pro Musik – Verband freier Musikschaffender"
  • Nächste Woche berichten wir über Insekten als Lebensmittel aus westlicher Sicht. Welche Vorteile hätte eine Einführung hierzulande und welche Hindernisse gilt es dabei zu überwinden? Wer sich jetzt schon einmal selbst in entomophagische Regionen vorwagen möchte: Rezeptideen für Mutige finden Sie hier.
  • Mit der jecken Kiste präsentiert das Team der Bahnhofsmission typische Szenen im Hauptbahnhof zur Karnevalszeit im Mini-Format, diesmal coronakonform, denn alle Figuren tragen Masken und halten Abstand voneinander. Der Dienst in der Bahnhofsmission Köln wird von einem Team Ehrenamtlicher geleistet, das ergänzt wird durch Freiwillige, junge Menschen im Praktikum und die hauptamtliche Leitung. Sie alle sind zu erkennen an ihren blauen Westen. Die Bahnhofsmission auf Gleis 1E im Kölner Hauptbahnhof ist auch im Lockdown an jedem Tag geöffnet von 9 bis 17 Uhr. Sie wird ökumenisch getragen vom Diakonischen Werk Köln und Region und dem Katholischen Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit IN VIA.
  • Nach dem Aus der Wise Guys 2017 wagte Eddi Hüneke den Schritt von der erfolgreichsten A-cappella-Band Deutschlands ins Ungewisse, veröffentlichte sein Solo-Album „Alles auf Anfang“. Jetzt ist er mit dem “Typ im blauen T-Shirt” als musikalisches Duo unterwegs.
Autoren: 
Max Rohwer, Kirsty Werheit, Martina Schönhals, Jutta Hölscher
Moderation: 
Christina Löw

Magazin Rheintime

Radio Köln
18.02.2021 - 20:04

Viele Menschen engagieren sich in Vereinen, in Initiativen, treffen dort Gleichgesinnte. Meist jedoch sind diese Gruppen homogen, zumindest, was das Alter anbelangt, d.h. es treffen sich dort entweder junge Leute oder Ältere, die sich ehrenamtlich engagieren. Um in einer zunehmend digitalisierten Welt der Distanz zwischen Jung und Alt entgegenzuwirken, fand Ende November - überregional und digital - eine großangelegte „Generationenchallenge“ statt, ein Projekt im Rahmen von Generationen im Gespräch, organisiert von BildungsCent e.V., der Bundeszentrale für politische Bildung und labconcepts. Generationen im Gespräch wird gefördert von der Skala-Initiative. Anne Siebertz war für uns dabei.
Insekten gelten als Nahrungsmittel der Zukunft. Sie sind nicht nur nahrhaft, sondern produzieren auch deutlich weniger CO2 als Kühe oder Schweine. Doch bei vielen Menschen dominiert der Ekel davor, Mehlwürmer, Heuschrecken oder Maden zu verspeisen. Wie man sie dennoch davon überzeugen kann, Insekten zu essen, weiß Prof. Fabian Christandl von der Kölner Hochschule Fresenius, Fachbereich Wirtschaft & Medien. Christina Löw hat mit ihm gesprochen.

Infos und Links zur Sendung: 
Autoren: 
Anne Siebertz, Christina Löw
Moderation: 
Jutta Hölscher

Radio Erft

Radio Erft
21.02.2021 - 19:04

Zur Zeit verbringen viele von uns mehr Zeit zuhause, als wir es uns jemals hätten vorstellen können. Dabei verbringen Erwachsene und Kinder noch mehr Zeit vor Bildschirmen - Berufsbedingt, im Homeshooling oder in der Freizeit. Immer nur Flächen von Displays vor der Nase - dabei fehlt der Blick in die Weite manchmal ein wenig... Dadurch kann das dreidimensionale Vorstellungsvermögen leiden. Dagegen hat die Frechener Bildhauerin Kathrin Kleinau ein probates Mittel: Sie lehrt, wie man Stein in ein dreidimensionales Kunstwerk verwandelt.
Der Tod gehört zum Leben. Dies verdrängen wir zwar gerne, aber durch Corona wird der Tod häufiger medienwirksam sichtbar, in all seiner Dramatik für die einzelnen Menschen. Pia Blome-Drees ist seit rund sechs Jahren als Trauerbegleiterin und freie Rednerin unterwegs. Mehr als 150 Menschen hat sie auf ihrem letzten Weg begleitet. Wir stellen Ihnen diese engagierte Frau vor.
Das CJD Berufsbildungswerk Frechen hat einen neuen Leiter: Boris Lietz. Mit einem neuen Leiter kommen oft auch Veränderungen. Heute erfahren Sie, welche Pläne er hat. 

Infos und Links zur Sendung: 
Autoren: 
Anne Siebertz, Jutta Hölscher, Birgit Niclas
Moderation: 
Vincent op het Veld

Magazin Rheintime

Radio Köln
25.02.2021 - 20:04

Der zweite Lockdown fordert auch von allen rund um das Theater große Geduld und neue Konzepte. Aber die Archive "leerstreamen" bringt auch niemanden weiter, so eine Erfahrung aus dem letzten Lockdown im Frühjahr. Das Freie Werkstatt-Theater nutzt den jetzigen Lockdown, um neue kreative Ideen zu entwickeln, wie es sich in Zukunft aufstellen  will und wie es sein Profil schärfen kann. Bekannt ist das Theater in der Südstadt auch für seine vielfältigen und hochbepreisten Kinder- und Jugendproduktionen, angefangen von der Babybühne bis hin zu Angeboten in Zusammenarbeit mit Schulen für ältere Jugendliche. Jetzt überzeugt das Theater mit dem Angebot eines Wohnwalks für Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren. Was zunächst als Weihnachtsgeschenk für Alleinerziehende gestartet wurde, erwies sich als großer Erfolg und kann nun gebucht werden: Eine Reise nach Wohnanien, zwei Kinder oder Jugendliche treffen sich mit dem Smartphone im eigenen Zuhause. Wir haben mal nachgefragt bei den Machern.

Einmal im Jahr, immer im Herbst, vergibt Prof. Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien, den Deutschen Buchhandlungspreis an kleine, inhabergeführte Buchhandlungen im Bundesgebiet, die ein anspruchsvolles und vielseitiges literarisches Sortiment oder ein kulturelles Veranstaltungsprogramm anbieten, innovative Geschäftsmodelle verfolgen oder sich im Bereich der Lese- und Literaturförderung für Kinder und Jugendliche engagieren. 2020 war auch der Kölner Kinderbuchladen Knirps & Riese aus Ehrenfeld mit unter den Preisträgern. Christina Löw hat für uns mit den Inhaberinnen Sabine Klare und Thea Wittmann gesprochen.

Infos und Links zur Sendung: 

Weitere Infos:

Abholzeiten für Buchbestellungen bei Knirps & Riese während des Lockdowns: Montag-Freitag 15-17 Uhr, Samstag 12-14 Uhr. Darüber hinaus sind Terminvereinbarungen per E-Mail an info@knirps-und-riese.de möglich.

Buchtipps von S. Klare & T. Wittmann:

  • Aleksandra Mizielinska u. Daniel Mizielinski: „Auf nach Yellowstone. Was Nationalparks über die Natur verraten“ (Moritz Verlag)
  • Timo Parvela: „Kepler62“-Reihe (Kosmos Verlag)
Autoren: 
Jutta Hölscher, Christina Löw
Moderation: 
Kirsty Lyu

Magazin Rheintime

Radio Köln
04.03.2021 - 20:04

Wenn Kinder und Jugendliche Computer oder Handy benutzen, dann spielen sie. Das ist einfach falsch, denn seit Corona sitzen auch die Kleinsten vor dem Rechner, um zu lernen. Wenn sie sich denn einen eigenen PC leisten können. Das ist doch ein lösbares Problem, sagten sich engagierte Menschen und gründeten die Initiative „Hey Alter“. Mit „Alter“ sind Computer gemeint, denen bei „Hey Alter“ neues Leben eingehaucht wird. Hartmut Leyendecker hat mit dem Kölner Vereinsvorsitzenden Axel Sachmann gesprochen.
Außerdem hören Sie eine Glosse, die die "positiven Seiten" von Corona und all seinen Begleiterscheinungen aufzeigt. 
In den letzten Monaten war so oft die Rede davon, wie schwer doch momentan alles ist. Unsere Autorin Kirsty Lyu versteht das nicht ganz. Es gibt doch auch so viel Gutes dank Corona..! Endlich keine Chauvi-Sprüche mehr, keine anzüglichen Blicke und dem fiesen, mobbenden Kollegen laufen Sie auch nicht mehr ständig über den Weg. Sie können regelmäßig ausschlafen, das ist gut für den Teint und Sie müssen sich nicht mehr über die Plaudertasche im selben Büro ärgern. Das ist doch herrlich! Aha, das sehen Sie anders? Hören Sie doch einmal rein. 
Wohnen, ja das ist so ein Dauerthema in einer Großstadt wie Köln. Jetzt hat es auch in die Kultur Einzug gefunden, so etwa bei dem neuen Stück des Freien Werkstatt Theaters. Jeder kann mitmachen und seine Geschichte erzählen. Endlose Schlangen bei der Wohnungsbesichtigung, Luxussanierung und hohe Mieten, zu wenige Wohnungen für Familien…Kommt euch das bekannt vor? Habt ihr eigene Erfahrungen gemacht? Dann erzählt eure Geschichte dem Freien Werkstatt Theater.

Infos und Links zur Sendung: 
  • Der Verein „Hey Alter“ schenkt alten Computern ein sinnvolles, zweites Leben für Schülerinnen und Schülern. Wer noch ein solches Schätzchen im Keller hat - maximal 6-7 Jahre alt - kann es gern für die Aktion spenden. Was gebraucht wird steht auf der Homepage. Videos der Aktion bei Youtube.
  • Endlose Schlangen bei der Wohnungsbesichtigung, Luxussanierung und hohe
    Mieten, zu wenige Wohnungen für Familien…Kommt euch das bekannt vor? Habt ihr eigene Erfahrungen gemacht? Dann erzählt eure Geschichte dem Freien Werkstatt Theater. Ob absurde, verrückte, schöne, gruselige oder Liebesgeschichte: Wir wollen sie alle hören und weitererzählen. Das nächste Stück im Freien Werkstatt Theater in der Kölner Südstadt, DIE LAGE von Thomas Melle, handelt vom Wohnen in der Stadt. Schickt uns eure Geschichten an info@fwt-koeln.de. Oder kontaktiert uns auf Instagram, Facebook oder Twitter. Wir freuen uns drauf!
Autoren: 
Hartmut Leyendecker, Kirsty Lyu
Moderation: 
Anne Siebertz

Magazin Rheintime

Radio Köln
11.03.2021 - 20:04

Seit 2016 setzt sich der HennaMond e.V. mit Sitz in Köln für die Rechte junger Frauen und Mädchen ein, die von Zwangsheirat, Ehrenmord und familiärer Gewalt betroffen sind. Sonja Fatma Bläser, die Gründerin des Vereins, hat die Schrecken dieser Traditionen selbst erfahren und möchte gemeinsam mit ihrem Team Betroffene unterstützen. Dafür sind Bläser und ihr Team täglich im Einsatz, beraten Opfer und helfen ihnen im Zweifel auch dabei, vor ihren Familien zu flüchten. Florian Eßer hat sich mit Sonja Fatma Bläser getroffen, um mit ihr über HennaMond und die Problematik der Ehrverbrechen zu sprechen. 
Viele Kulturinteressierte kennen Isolde Ahr als Kölner Autorin von Lyrik und Prosa aus zahlreichen Einzel-Veröffentlichungen und Anthologien in Deutschland, der Schweiz und Italien. Ihr erster Band hieß „Trau dich Frau“ und wurde vor genau 23 Jahren veröffentlicht. Inzwischen hat Isolde Ahr die 80 überschritten und das Schreiben nahezu aufgegeben, nur ab und zu gibt es noch mal eine neue Geschichte in Anthologien. Jutta Hölscher hat sie besucht.
In der Kölner Schreibschule für Jugendliche werden Schreibbegeisterte zwischen 14 und 20 Jahren in ihrer Kreativität gefördert und ein Jahr lang bei der Entwicklung ihrer Texte begleitet. Normalerweise gibt es am Ende des Schreibschuljahres eine öffentliche Abschlusslesung, diese musste 2020 allerdings coronabedingt ausfallen. Stattdessen sind die besten Texte des vergangenen Jahrgangs nun aber als Podcast auf Spotify abrufbar, eingelesen von den Schreibenden selbst. Christina Löw hat für uns reingehört und die jungen Autorinnen und Autoren zu den Ideen hinter ihren Texten befragt.

Infos und Links zur Sendung: 
Autoren: 
Florian Eßer, Jutta Hölscher, Christina Löw
Moderation: 
Hartmut Leyendecker