Rückblick auf Themen und Sendungen

Studio ECK e.V. sendet seit 1991 Bürgerfunk-Beiträge auf den Frequenzen von Radio Köln und Radio Erft. Einen Überblick über die Inhalte der Sendungen seit 1998 können Sie über diese Seite abrufen.

Wählen Sie zur Recherche das gewünschte Jahr. Stichworte finden Sie über die allgemeine Suche in der Navigationsspalte.

Magazine Rheintime

Radio Köln
15.11.2018 - 20:04

„Welcome Walk“ heißt ein Projekt der Kölner Freiwilligenagentur. Das Willkommen gilt geflüchteten Menschen in Köln, die an drei Tagen je drei Stunden von Freiwilligen mit dem Leben in Köln vertraut gemacht werden. Was diese offene ehrenamtliche Arbeit erreichen kann, hat Hartmut Leyendecker erforscht.

Eine Nacht im Museum - einmal im Jahr ist das in Köln möglich. Dann öffnen Museen und Kunstorte ihre Türen bis weit nach Mitternacht. Neben Führungen und Workshops werden Lesungen, Performances und Musik geboten. Sonderbusse kutschieren Kulturinteressierte zu Kulturstätten in ganz Köln. Bei der 19. Museumsnacht konnten Kulturinteressierte wählen zwischen 4 Bustouren mit 45 kulturellen Orten und mehr als 200 Veranstaltungen – unmöglich, alles in einer Nacht zu schaffen. Martina Schönhals hat für uns Stationen der City-Tour durch die Altstadt besucht – eine Zeitreise durch 2000 Jahre Geschichte: von den Römern bis zur Gegenwart.

Infos und Links zur Sendung: 
Autoren: 
Martina Schönhals, Hartmut Leyendecker
Moderation: 
Anne Siebertz

Magazin Rheintime

Radio Köln
22.11.2018 - 20:04

Die Kölner FEEn fliegen. Und zwar in Holweide. Der Fee E.V. ist ein Zusammenschluss engagierter Kölnerinnen. Von Frauen für Frauen. Gleichberechtigung, Lernförderung und die Stärkung sozialer Kontakte stehen auf der Agenda des Vereins. Auch Filmnachmittage werden regelmäßig angeboten. Wie Medien die Verständigung untereinander befördern können, verrät Claudia Mooz. 
Im September 2018 eröffnete in der Kölner Südstadt das „Musikhaus Süd“. Das Gebäude diente vor dem 2. Weltkrieg als Quarantänestation des jüdischen Krankenhauses. Nach dem Krieg verfiel es. Bis die Kölner Musikerin Franziska Erdle es von der Stadt anmietete und renovierte. Nun betreibt sie dort eine Musikschule und veranstaltet Konzerte.

Infos und Links zur Sendung: 
  • FEE e.V. ist ein Zusammenschluss engagierter Kölnerinnen, deren Herzensanliegen die Förderung von Mädchen und Frauen ist. Gleichberechtigung wird bei FEE e.V. erlebt, gelebt und umgesetzt. Auf regelmäßige Veranstaltungen wird über den Vereins-Newsletter hingewiesen. 
  • Im September 2018 eröffnete in der Kölner Südstadt das „Musikhaus Süd“. Das nächste Konzert findet statt am 23.11.2018 um 19.30 Uhr. Der Gitarrist Goran Krivokapic spielt Werke von Werke von Bach, Giuliani und Pereira. Karten: 12,- Euro / 10,- Euro (ermäßigt + Mitglieder)
  • Der Musikhaus Süd e.V.
  • Am kommenden Dienstag, den 27.11., startet die Festwoche zum 50-jährigen Bestehen der Thomaskirche. Den Auftakt bildet am Dienstag die Eröffnung der Festwoche mit einer Vesper und dem Kölner Oratorienchor um 19 Uhr 30. Die darauffolgenden Tage stehen jeweils unter einem besonderen Schwerpunkt – so gibt es zum Beispiel einen Familientag, einen Rückblick auf 50 Jahre Seniorenarbeit, Führungen rund um die Thomaskirche und ein Mitsingkonzert. Ihren Abschluss findet die Festwoche am Sonntag, den 2. Dezember, bei einem Festgottesdienst in der Thomaskirche. 
  • Wer auch daheim in die 50-jährige Geschichte der Thomaskirche blicken möchte, könnte sich das ebenfalls zum Jubiläum erschienene Buch „Thomaskirche 50 plus – Evangelisches Leben im Agnesviertel“ anschauen – mit Bildern des Fotografen Eusebius Wirdeier und privatem Fotomaterial aus der Gemeinde.
  • Ebenfalls am 1. Advent gibt es eine Aktion im Kölner Westen, die sich an alle richtet, die etwas Gutes tun möchten – und Appetit auf frischgebackenes Brot haben. Im Rahmen der Aktion „5000 Brote – Konfis Backen Brot für die Welt“  backen die Konfirmanden der Gemeinde Ichthys – aus Geyen, Sinthern, Manstedten und Widdersdorf – in der nächsten Woche Brote, die am Sonntag, dem 2. Dezember, gegen Spende im Gemeindehaus und dem Kirchenladen verkauft werden. Das Geld kommt der Aktion „Brot für die Welt“ zugute. Zur besseren Planung bittet die Gemeinde vorab um Bestellungen.
Autoren: 
Claudia Mooz, Max Rohwer
Moderation: 
Christiana Löw

Magazin Rheintime

Radio Köln
29.11.2018 - 20:04

Düxer Strickkunst heißt ein offenes Angebot im Bürgerzentrum Deutz. Dort wird nicht einfach nur gestrickt, sondern auch der öffentliche Raum in Gemeinschaftsarbeit gestaltet. In der Vorweihnachtszeit arbeiten alle zusammen auf ein Ziel hin: den Stand am 17. und 18. Dezember auf dem Weihnachtsmarkt am Roncalliplatz. Allerlei Dekoratives – natürlich selbst gestrickt oder gehäkelt – ist dort gegen eine Spende erhältlich, mit der die eifrigen Damen das Kölner Kinder- und Jugendhospiz unterstützen. Bei der Düxer Strickkunst können alle zwischen 1 und 100 Jahren mitmachen. Anne Siebertz berichtet.
Im Juli 2017 hat der Rat der Stadt Köln für die Erweiterung des NS-Dokumentationszentrums im EL-DE-Haus gestimmt. Durch die Anmietung der beiden oberen Etagen im EL-DE-Haus kann das NS-DOK nun mit dem Konzept eines „Hauses für Erinnern und Demokratie“ ein modernes Angebot zur Demokratieförderung entwickeln und die pädagogische Arbeit sowie die Bildungsangebote ausbauen. Christian Klein berichtet für Studio ECK.

Infos und Links zur Sendung: 
  • Die nächsten Termine der Düxer Strickkunst im Bürgerzentrum Deutz: 7. & 14. Dezember, 14 bis 17 Uhr, im Bürgerzentrum Deutz, Tempelstr. 41-43, E-Mail: bz-deutz@netcologne.de 
  • Sondernewsletter zur Erweiterung des NS Dokumentationszentrums im EL-DE Haus und Deserteurdenkmal
  • Das Musiktheater „Die Geschichte vom Soldaten“ handelt von einem Soldaten, der sich während eines Fronturlaubs auf ein gefährliches Spiel mit dem Teufel einlässt. Georgia Papadimitriou (Violine) und Ivan Sokolov (Klavier) sowie Ulrich Steiner und Michael Kobold (beide Rezitation) gestalten die Aufführung am Freitag, 30. November, 19.30 Uhr, mit Musik von Igor Strawinsky und einem Text von Charles-Ferdinand Ramuz in der Evangelischen Versöhnungskirche Holweide, Buschfeldstraße 30. Der Eintritt ist frei. dellbrueck-holweide.kirche-koeln.de
  • Hugo Distlers „Weihnachtsgeschichte“ wird am Samstag, 1. Dezember, 19.30 Uhr, vom Chor „vox animata“ in der Kartäuserkirche, Kartäusergasse 7, aufgeführt. Die Uraufführung des Werks fand vor 85 Jahren im Beisein des Komponisten ebenfalls in der Kartäuserkirche statt. Der Eintritt kostet 14 Euro, ermäßigt 12 Euro. Ticketvorverkauf über KölnTicket, Telefon 0221/28 01, und im AntoniterFoyer, Schildergasse 57, geöffnet von montags bis freitags von 11 bis 19 Uhr, samstags von 11 bis 17 Uhr, und sonntags von 11 bis 17.30 Uhr. Die Abendkasse öffnet ab 19 Uhr. www.kartaeuserkirche-koeln.de
  • „Vox Bona“, der Kammerchor der Evangelischen Kreuzkirche Bonn, gibt am Freitag, 30. November, 19.30 Uhr, in der Kartäuserkirche, Kartäusergasse 7, ein Advents-Benefizkonzert zugunsten „Forschung für das Sehen e. V.“ der Universitätsaugenklinik Köln. Die Einnahmen unterstützen wichtige Forschungsprojekte, insbesondere zu Gefäßerkrankungen, Altersveränderungen, Transplantationen, Tumoren und Immunreaktionen. Karten können für 20 Euro an der Abendkasse oder telefonisch unter 0221/478-77 87 erworben werden. www.kartaeuserkirche-koeln.de
  • Ökumenisches Adventssingen auf dem Kirchplatz vor St. Johann Baptist in Köln-Höhenhaus, Honschaftsstraße/Ecke Im Weidenbruch. Mit dabei sind der „ChorImTakt“ der Evangelischen Kirchengemeinde Köln-Höhenhaus und der Instrumentalkreis der Katholischen Kirchengemeinde Heilige Familie. Am offenen Feuer werden alte, neue und kölsche Adventslieder angestimmt. Dazu werden Glühwein, Kinderpunsch und Gebäck angeboten. Der Erlös aus dem Verkauf der Verpflegung ist für die kirchliche Jugendarbeit in Höhenhaus bestimmt. Neue Instrumentalisten sind willkommen und können spontan oder nach Anmeldung unter Telefon 0221/635621 mitmusizieren. Sonntag, 2. Dezember, 16 Uhr, Kontakt: Katholische Kirchengemeinde Heilige Familie, Telefon 0221/168 087 80, www.heilige-familie-koeln.de
  • Adventsmärkte in den Gemeinden
    Lindenthaler Matthäus-Markt vom 30.11.-2.12.18, Adventsgestecke, Konfiserie, Keramik, Schmuck, Textiles u.v.m. Öffnungszeiten: Freitag 12.00-17.00 Uhr, Samstag 10.00-17.00 und Sonntag 10.00-15.00 Uhr. Eine Cafeteria bietet Kaffee und Kuchen. Der Erlös kommt einem Waisenhaus in der Nähe von Königsberg und Projekten für Geflüchtete zugute. www.evangelisch-in-lindenthal.de
    Den 1. Advent feiert die Evangelische Philippus-Kirchengemeinde Köln-Raderthal am Sonntag, 2. Dezember, mit einem Welcome-Gottesdienst um 11 Uhr und anschließendem Weihnachtsmarkt mit leckeren Speisen, Glühwein und Punsch. An den Ständen in der Philippuskirche Raderthal, Albert-Schweitzer Straße 3, werden selbst hergestellte Waren wie Geschenke, Weihnachtsdeko und Kunstwerke angeboten. www.kirche-raderthal.de
    Von 10 bis 17 Uhr findet am Samstag, 1. Dezember, in der St. Johannes-Kirche Deutz, Tempelstraße 31, ein Adventsmarkt mit Selbstgefertigtem, Trödel und Kindertrödel statt. Neben Kinder-Bastelaktionen findet um 11 Uhr ein Puppentheater sowie um 14 Uhr eine Zauberschau für Jung und Alt statt. Zum Abschluss wird um 17 Uhr zu einem offenen Singen mit Meditation vor die Kirche eingeladen. Für das leibliche Wohl wird mit Speisen von Kuchen bis Reibekuchen gesorgt. www.evangelisch-deutzpoll.de
    25 Aussteller bieten am Sonntag, 2. Dezember, 14 bis 18 Uhr, in der Friedenskirche, Kastanienweg 8-10, selbstgemachte Geschenke, Schmuck, Strickwaren und weihnachtliche Accessoires an. Im Wintercafé des siebten Weihnachtsbasars der Evangelischen Kirchengemeinde Porz-Wahn-Heide können sich die Besucherinnen und Besucher bei selbstgemachtem Kuchen, Kaffee, Tee und Glühwein erholen. www.kirche-porz-wahnheide.de
     
Autoren: 
Anne Siebertz, Christian Klein
Moderation: 
Hartmut Leyendecker

Radio Erft

Radio Erft
02.12.2018 - 19:04

Ruth Marten aus New York machte mit ihrer subtilen Bearbeitung von alten Stichen international Furore.
„Ruth Marten – Dream Lover“ heißt die Retrospektive der New Yorker Künstlerin im Max Ernst Museum in Brühl. 200 Werke aus 5 Jahrzehnten kreativen Schaffens sind in der Ausstellung versammelt, Objekte, Gemälde, Illustrationen und ihre Bearbeitungen alter Drucke. Anläßlich der Ausstellungseröffnung war die Künstlerin vor Ort und erzählte Kirsty Werheit von ihrem Schaffensprozess. 
Auch das Jahr 2018 endet wieder  mit erfolgreichen Ausbildungsabschlüssen im CJD Berufsbildungswerk Frechen, in dem junge Menschen mit Förderbedarf eine Ausbildung in 30 Berufen absolvieren. Birgit Niclas war bei der Abschlussfeier für die Absolventen und hat sich umgehört und Eindrücke gesammelt. 
Die Johannes-Kirchengemeinde und die Matthäus-Kirchengemeinde in Hürth wollten nicht länger getrennt sein und schritten zur Tat. 2012 begann ihre Annäherung, seit dem Jahr 2015 sind sie offiziell vereint. Wie sie nun zusammen wirken, darüber berichtet Kirsty Werheit. 

Infos und Links zur Sendung: 
  • „Ruth Marten – Dream Lover“ heißt die Retrospektive der New Yorker Künstlerin im Max Ernst Museum in Brühl. 200 Werke aus allen Schaffensperioden sind in der Ausstellung versammelt, Objekte, Gemälde, Illustrationen und ihre Bearbeitungen alter Drucke. Sie ist noch bis 24. Februar zu sehen. Geöffnet ist Dienstag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr, Tickets kosten 8,50 Euro, ermäßigt 5 Euro. Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre ist der Eintritt frei.
  • Website der Künstlerin
  • Wir wünschen allen erfolgreichen Absolventen ihrer Ausbildung im CJD Berufsbildungswerk Frechen viel Erfolg für ihren weiteren Lebensweg und den neuen Auszubildenden viel Erfolg bei ihrer Ausbildung.
    Seit mehr als vierzig Jahren haben nun mehr als 3600 Auszubildende die Kammerprüfung erfolgreich abgelegt. Die Abschlussquote vor den entsprechenden Fachkammern liegt bei  90%. Wer mehr über die Angebote des CJD Frechen wissen möchte, findet hier weitere Informationen.
Autoren: 
Kirsty Werheit, Birgit Niclas
Moderation: 
Kirsty Werheit

Magazin Rheintime

Radio Köln
06.12.2018 - 20:04

Das eigene Wissen mit anderen zu messen oder auch gemeinsam im Brainstorming die Lösung zu komplexen Fragen zu finden öffnet den Horizont und festigt die Gemeinschaft. Dies zeigt auch der Erfolg der Einstein-Party in Köln, die im November zum 18. Mal stattfand.Kirsty Werheit hat für uns vorbeigeschaut.
Andrea Lucas und Thomas Marey machen schon seit 30 Jahren Bühnenkunst für ein junges Publikum. Sie kommt vom Tanz, er von der Musik und im Theater treffen sie sich. Nach einigen Jahrzehnten an diversen Theatern und in verschiedenen Produktionen haben die beiden in diesem Jahr das „Wolkenstein Theater für Kinder“ gegründet, um ihre Ideen unter eigener Regie umsetzen zu können. Christina Löw war bei einer der Aufführungen dabei.

Infos und Links zur Sendung: 
  • Wer russischsprachig ist und gern bei der nächsten Einstein-Party mitmachen will, kann sich über vkontakte als Gruppe anmelden.
  • Wolkenstein Theater für Kinder
  • Stücke des Ensembles
  • Spieltermine
  • Die Evangelische Kirche feiert 2019 das Karl-Barth-Jahr unter anderem mit vielen Veranstaltungen und einer Wanderausstellung. Die Melanchthon-Akademie und die Evangelische Akademie im Rheinland eröffnen am 6.12.2018 um 19 Uhr das „Karl-Barth-Jahr 2019“ mit einem Streitgespräch in der Kölner Trinitatiskirche, Filzengraben 4, 50678 Köln.
Autoren: 
Kirsty Werheit, Christina Löw
Moderation: 
Vincent op het Veld

Magazin Rheintime

Radio Köln
13.12.2018 - 20:04

Mehr als ein Dutzend Weihnachtsmärkte laden in diesen Adventswochen wieder zum Bummeln und Gucken, Kaufen und Glühweintrinken ein. Aber welcher Weihnachtsmarkt eignet sich besonders für Kinder? Unser Jugendreporter Tom Eggemann hat sich auf dem größten Weihnachtsmarkt in Köln – „Heinzls Wintermärchen“ auf dem Alter Markt und dem Heumarkt – mit Blick auf die jüngsten Gäste umgegschaut und umgehört. Zum elften Mal findet am Samstag im Kölner „Theater die Wohngemeinschaft“ das „gegenlichtlesen“ statt. Seit 2010 widmen sich die Lese-Abende der „spannenden,  spektakulären und unterhaltsamen Literatur“ und wollen eine Abwechslung zur klassischen Autorenlesung bieten. Max Rohwer berichtet.„Fast Fashion- die Schattenseiten der Mode“ . Unter dieser Überschrift ist zur Zeit eine Themenausstellung über die globalen Verflechtungen der Textilindustrie und ihre Auswirkungen auf Mensch und Umwelt im Museum für Völkerkunde in Köln zu sehen. Warum gibt es heute T-Shirts zu kaufen, die nicht mehr als eine Tasse Kaffee kosten? Wer profitiert davon und wer zahkt den Preis? Jutta Hölscher hat sich einer Führung im Museum angeschlossen und eine Filmemacherin getroffen, die sich intensiv mit dem Thema beschäftigt hat.

Autoren: 
Jutta Hölscher, Tom Eggemann, Max Rohwer
Moderation: 
Kirsty Werheit

Magazin Rheintime

Radio Köln
20.12.2018 - 20:04

Wer das Arbeitsleben hinter sich und die Rente erreicht hat, muss sich nicht langweilen. Manche Rentnerinnen gehen jede Woche in die Schule, nicht um zu lernen, sondern um Streit zu schlichten. Schulmediation heißt diese Arbeit, die seit gut einem Jahr auch in Köln geleistet wird. Hartmut Leyendecker hat mit zwei Mitarbeiterinnen der Kölner Regionalgruppe des Vereins „Seniorpartner in School“ gesprochen.
Seit 10 Jahren wird in der evangelischen Clarenbach-Kirchengemeinde in Braunsfeld  und Müngersdorf die Tradition des „lebendigen Adventskalenders“ gepflegt. Jeden Abend in der Adventszeit trifft sich die Gemeinde dann an einem anderen Haus, um ein geschmücktes Fenster zu bewundern. Max Rohwer war für uns dabei.

Infos und Links zur Sendung: 
  • Haben Sie auch Lust & Zeit, bei Seniorpartner in School in Köln ehrenamtliche Arbeit als Mediator*innen an Schulen zu leisten? Grundlage ist eine fundierte Ausbildung und die Bereitschaft, einen Vormittag in der Woche den Kindern zu widmen. Kotakt per E-Mail: knopf-kaupert@sis-nrw.de
  • Seit 10 Jahren wird in der evangelischen Clarenbach-Kirchengemeinde in Braunsfeld  und Müngersdorf die Tradition des „lebendigen Adventskalenders“ gepflegt.
    Die genauen Adressen der „Türchen“ finden sich in diesem Flyer zur Aktion.
  • Wer noch kein Weihnachtsgeschenk hat, kann mit ein bisschen Glück noch Karten für den 26. Januar ergattern. Dann findet um 20 Uhr im neu eröffneten Gemeindezentrum in Pesch, Montessoristraße 15, das Konzert von Celtic Circle statt. Celtic Circle macht eine gelungene Mischung aus irischen, schottischen und englischen Folksongs, angereichert mit bretonischen Klängen und abgerundet mit Eigenkompositionen.  
    Der Eintritt kostet 16 Euro und Karten kann man per E-Mail reservieren oder unter 0221/99 20 51 98.
Autoren: 
Hartmut Leyendecker, Max Rohwer
Moderation: 
Anne Siebertz

Magazin Rheintime

Radio Köln
24.12.2018 - 20:04

Seit 2010 setzt sich der Verein „Väter in Köln e.V.“ für die Gleichberechtigung von Männern und Frauen, für gewaltfreie Erziehung und eine kinderfreundliche Stadt ein. Der Verein unterstützt Väter in familiären Krisensituationen, vernetzt Väter in Elternzeit und bietet Räume für gemeinsame Aktivitäten. Zum Beispiel die samstäglichen Vätercafés in Neuehrenfeld und Mülheim. Der Verein ist Mitglied im paritätischen Wohlfahrtsverband, in der Landesarbeitsgemeinschaft Väterarbeit NRW und im Landesverband Mütterzentren NRW e.V.. Gefördert wird die Arbeit von „Väter in Köln e.V.“ außerdem von der Stadt Köln. Max Rohwer berichtet.
Die Zeit nach dem Berufsleben kann in der heutigen Welt durchaus mehrere Jahrzehnte umspannen. Es erscheint also sinnvoll, sie bewusst zu gestalten. Wer auch in diesem Lebensabschnitt aktiv sein und sich gesellschaftlich engagieren möchte, findet zum Beispiel durch Angebote wie die „EFI Zukunftswerkstatt“, die seit einigen Jahren in der Melanchthon-Akademie Köln stattfindet, erste Impulse. Christina Löw hat für uns mit den beiden Referentinnen und auch zwei Teilnehmerinnen gesprochen. Sie haben den Wunsch, sich ehrenamtlich in der Kirche zu engagieren, wissen aber nicht so recht, wo und wie? In Köln können Sie sich ab Februar in der Seelsorge für Ehrenamtliche ausbilden lassen. Mit dem qualifizierten Angebot sind die Teilnehmenden gut aufgestellt für ihren späteren Einsatz in fünf verschiedenen Einsatzgebieten, zum Beispiel im Altenheim, der Gemeinde oder in der Arbeit mit Gehörlosen. Anne Siebertz berichtet.
Schauen Sie sich zur Seelsorge-Ausbildung für Ehrenamtliche bitte auch die informative Website des Evangelischen Kirchenverbands Köln und Region an, Link siehe unten.

Infos und Links zur Sendung: 
Autoren: 
Max Rohwer, Christina Löw, Anne Siebertz
Moderation: 
Jutta Hölscher

Magazin Rheintime

Radio Köln
27.12.2018 - 20:04

Die Kirchengemeinden schrumpfen und das gibt vielen Landeskirchen Grund zur Sorge. Nicht so im Rheinland. Die Evangelische Kirche im Rheinland, kurz EKiR, berät vom 6. bis 11. Januar 2019 in Bad Neuenahr auf ihrer Landessynode unter anderem über die Haushalte und hat eine echte Überraschung hinsichtlich der Einnahmen aus der Kirchensteuer im Gepäck. Außerdem gibt es zum ersten Mal eine rheinische Jugendsynode. Felix Eichert hat sich das für uns angesehen.
Wenn der Caritas-Chef die Diakonie-Chefin als „Ehrenfrau“ bezeichnet, dann spricht das für eine außergewöhnlich gute Zusammenarbeit zwischen den beiden kirchlichen Wohlfahrtsverbänden. Mit dem Jugendwort des Jahres betitelte Caritas-Chef Peter Krücker betitelte Diakonie-Chefin Helga Blümel bei ihrer Verabschiedung als Geschäftsführerin des Diakonischen Werkes Köln und Region. Martina Schönhals hat die Abschiedsfeier im Haus der Evangelischen Kirche besucht.

Autoren: 
Felix Eichert, Martina Schönhals
Moderation: 
Christina Löw

Seiten