Rückblick auf Themen und Sendungen

Studio ECK e.V. sendet seit 1991 Bürgerfunk-Beiträge auf den Frequenzen von Radio Köln und Radio Erft. Einen Überblick über die Inhalte der Sendungen seit 1998 können Sie über diese Seite abrufen.

Wählen Sie zur Recherche das gewünschte Jahr. Stichworte finden Sie über die allgemeine Suche in der Navigationsspalte.

Magazin Rheintime

Radio Köln
12.11.2020 - 20:04

Wissen Sie, wen die Reiterfigur auf dem Heumarkt zeigt? Wieso heißt es Sankt Maria im Kapitol? Seit wann haben wir den Dom als Wahrzeichen der Stadt? Und welche Kirche liegt nochmal am Neumarkt? Diese und viele weitere Fragen lassen sich mit der App „Wallrafs Köln“ beantworten – unter der kundigen Führung von Ferdinand Franz Wallraf, der von 1748 bis 1824 gelebt und die Geschichte Kölns maßgeblich mitgeprägt hat. Christina Löw hat sich für uns auf den Weg gemacht und einige Teile Kölns durch Wallrafs Augen betrachtet.
Die Insekten sterben – was kann man dagegen tun? Eine ganze Menge – mit lebendigen Gärten! Kirsty Lyu berichtet für Studio ECK. Auch wenn der übliche Trubel dieses Jahr aus guten Gründen ausfallen muss - der 11.11. gilt in Köln als inoffizieller Feiertag. Für die meisten Kölner steht er vor allem für den Beginn der Karnevalszeit. Die 11 gilt als närrische, also „jecke“ Zahl. Aber warum ist das eigentlich so? Christian Klein erklärt die Bedeutung dieses Tags für Christen, Narren und christliche Narren und warum wir diesem Tag in diesem Jahr eine andere Bedeutung geben könnten.

Infos und Links zur Sendung: 
  • App „Wallrafs Köln“ (Überblicksinfos des Lehrstuhls Frühe Neuzeit, Universität zu Köln)
  • Die App „Wallrafs Köln“ kann kostenlos über den AppStore bzw. den PlayStore (für iOS bzw. Android) heruntergeladen werden.
  • ​„Wallrafs Köln“ draußen & im Wohnzimmer
  • Buchtipps zum Thema lebendige Gärten:
    Ulrike Aufderheide: Tiere pflanzen. Faszinierende Partnerschaften zwischen Pflanzen und Tieren
    Anja Eder: Wildbienenhelfer. Wildbienen & Blühpflanzen
  • Martin von Tours bei Wikipedia
Autoren: 
Christina Löw, Kirsty Lyu, Christian Klein
Moderation: 
Anne Siebertz

Magazin Rheintime

Radio Köln
19.11.2020 - 20:04

Dieser November ist wegen der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie anders als jeder November zuvor. Deshalb hören wir nach, was die „Immunspender“ aus Sürth dem Virus entgegensetzen wollen. Diese Initiative arbeitet seit Monaten mit Hochdruck daran, die Forschung bei der Entwicklung eines vorbeugenden und therapeutischen Immunpräparates gegen Covid 19 zu unterstützen. Dafür brauchen sie ehemalige Corona-Patienten, die bereit sind, ihr Blutplasma zur Verfügung zu stellen. 
Friedhöfe erzählen Geschichte. Sie berichten von Menschen unserer vergangenen und gegenwärtigen Kultur. Sie verknüpfen große und kleine Geschichten mit regionalen und überregionalen Bezügen. Doch dieses Wissen liegt meist unter Marmor und Granit verborgen – mit der App „Wo sie ruhen“ wird es den Friedhofsbesuchern und -besucherinnen zugänglich gemacht, in 32 deutschen Städten, auf 45 Friedhöfen. Christina Löw hat sich mit dem Audioguide auf dem Kölner Friedhof Melaten umgeschaut.

Infos und Links zur Sendung: 
  • Wer sich über die Immunspende informieren oder sich als Spender registrieren lassen möchte, findet die nötigen Informationen dazu auf der Website. Telefonisch können Sie unter 0221 / 99 96 80 81 aufnehmen.
  • Melatenfriedhof Köln
  • App „Wo sie ruhen“ (alterativ direkt über den App- bzw. PlayStore)
Autoren: 
Anne Siebertz, Christina Löw
Moderation: 
Hartmut Leyendecker

Magazin Rheintime

Radio Köln
26.11.2020 - 20:04

Das kulturelle Leben wird aktuell durch den zweiten quasi-"Lockdown" enorm eingeschränkt. Um trotzdem Kunsterfahrung zu ermöglichen, bietet das Kölner Wallraf-Richartz-Museum seit Kurzem einen virtuellen Rundgang durch die Sammlung an.
Die Kölner Unternehmerin Gudrun Karol-Eng bietet schon seit Jahren Führungen durch die Fernsehstudios in Ossendorf an, auch für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte. Nun möchte sie ihr Angebot auch für blinde und sehbehinderte Menschen zugänglich machen.

Infos und Links zur Sendung: 
  • Die virtuelle Tour durch das Wallraf-Richartz-Museum startet nach einem Klick auf https://www.wallraf.museum/sammlungen/wallraf-digital/.
  • Das Museum Schnütgen und das Museum Ludwig bieten auch einen virtuellen 360-Grad-Rundgang, dazu erhalten Sie vertiefende Info-Texte beziehungsweise Auszüge aus den Audioguides. Wenn Sie lieber selbst kreativ werden möchten, finden Sie auf der Website der städtischen Museen Köln einiges an Inspiration – besonders für Kinder, aber auch für Erwachsene. Weiter museale Angebote: 
  • ​Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK): Online-Audioguides (Erwachsene, Kinder, leichte Sprache, zus. Beschreibungen für blinde und sehbehinderte Menschen).
  • Museum Ludwig: Podcast zum Blick hinter die Kulissen, Videos zu aktuellen und vergangenen Ausstellungen, Audioguide für Erwachsene und Kinder.
  • Wenn es Sie stattdessen nach draußen zieht, haben wir ein paar – kontaktlose – Tipps für Sie: Klassische Stadtführungen sind zwar im Moment nicht möglich, aber Sie könnten einen Audiowalk mit App-Begleitung unternehmen: So hält zum Beispiel die App „Wo sie ruhen“ Informationen über den Kölner Melatenfriedhof und ausgewählte Grabstätten sowie die dort ruhenden Persönlichkeiten für Sie bereit. Oder Sie schauen mit der App „Wallrafs Köln“ durch die Augen des Universalgelehrten Ferdinand Franz Wallraf auf die heutige Stadt und zugleich in die Vergangenheit des 18. Beziehungsweise 19. Jahrhunderts.
  • Eine Liste weltweiter Museen, die einen virtuellen Rundgang anbieten, findet sich unter anderem bei der Computerzeitschrift c't.
  • Die Kölner Unternehmerin Gudrun Karol-Eng bietet schon seit Jahren Führungen durch die Fernsehstudios in Ossendorf an, auch für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte. Nun möchte sie ihr Angebot auch für blinde und sehbehinderte Menschen zugänglich machen.
Autoren: 
Hartmut Leyendecker, Jutta Hölscher
Moderation: 
Christina Löw

Magazin Rheintime

Radio Köln
03.12.2020 - 20:04

Konsum und Klimawandel, wie passt das zusammen? Nachhaltigkeit – das war in diesem Jahr eines der Schwerpunktthemen in unserer Redaktion studioeck. Zum Abschluss des Jahres stellen wir – passend zur Weihnachtszeit - einen lebendigen ökologischen Adventskalender vor: rund 70 Aktionen und Angebote für 24 Tage verteilt auf 7 Veedel. Eco-X-Mas hopping heißt das ganze und wurde in aufwendiger Recherche zusammengetragen vom Öko-Aktivisten Oliver Szabo. Anne Siebertz hat sich mit ihm auf den Weg durch die Südstadt gemacht, immer auf der Suche nach originellen nachhaltigen Ideen. Motto des Spaziergang: „Zeit für gute Geschenke“.
Pandemie und Lockdowns beuteln weite Teile der Gesellschaft. Nicht zuletzt Familien mit kleinen Kindern ächzen unter vielen zusätzlichen Lasten. Dabei eröffnen sich ihnen in Deutschland dank der Aufmerksamkeit des Gesundheitsamts jetzt auch ganz neue, strahlende Perspektiven und weit entfernt.

Infos und Links zur Sendung: 
  • Der lebendige ökologische Adventskalender X-Mas Eco-Hopping zeigt mit vielen guten Beispielen, wie sich eine nachhaltige Lebensweise realisieren lässt, bei der auch der Spaß nicht zu kurz kommt. Unter www.ecohopping.de gibt es den Kalender zum Download als App mit rund 70 Aktionen und Angeboten für 24 Tage verteilt auf 7 Veedel. Anne Siebertz hat im Vorfeld mit dem Urheber Oliver Szabo einen ökologischen Rundgang durch die Südstadt gemacht, getreu dem Motto: „Zeit für gute Geschenke“.
Autoren: 
Anne Siebertz, Kirsty Lyu
Moderation: 
Jutta Hölscher

Seiten