Podcast

Auf dieser Seite bieten wir Ausschnitte aus unseren Sendungen als Hörbeispiele zur privaten Nutzung an. Bitte beachten Sie die Urheberrechte, die bei Studio ECK e.V. und den beteiligten Autoren und Sprechern liegen.

Bürgerbewegung „Köln kann auch anders“

Radfahren in Köln – ein Thema, bei dem sich keine einfache Lösung abzeichnet. Um Rat und Verwaltung mit der Bürgerschaft zu vernetzen, bringt die Bürgerbewegung „Köln kann auch anders“ Experten, Akteure und Bürger bei solchen und anderen Fragestellungen der Stadt zusammen und organisiert Veranstaltungen. Wer das Radeln in der Großstadt schon mal auf Zeit ausprobieren will, kann sich bei der Aktion Stadtradeln registrieren und mitstrampeln. Anne Siebertz berichtet.

Sendedatum: 
14.06.2018

Kollegengespräch zur Situation für Radfahrer in Köln 

Hartmut Leyendecker hat sich an einem Samstagmorgen von Holweide aus mit dem Fahhrad Richtung Innenstadt aufgemacht und hat mit einigen Radfahrern und Radfahrerinnen über die Situation für Radfahrer in Köln gesprochen.

Sendedatum: 
14.06.2018

Radverkehrskonzepte der Stadt Köln

Seit Anfang der 90er Jahre gibt es in der Stadt Köln einen Fahrradbeauftragten. Aus der anfänglichen Ein-Mann-Abteilung ist im Laufe der Zeit ein großes Team geworden, Zeichen für den gewachsenen Stellenwert umweltfreundlicher Mobilität. Es ist im Amt für Straßen- und Verkehrsentwicklung angesiedelt und kümmert sich um eine breites Aufgabenspektrum, unter anderem um die Entwicklung und Umsetzung von Radverkehrskonzepten. 

Sendedatum: 
14.06.2018

Neue Anbieter für Leihfahrräder in Köln

Rund 3.500 Leihfahrräder gibt es in Köln. Noch ist der Markt fest in der Hand von Bahn und KVB. Das könnte sich bald ändern, wenn demnächst zwei asiatische Anbieter in Köln aktiv werden. Geplant sind dann 4500 neue Leihfahrräder auf den Straßen der Stadt. Max Rohwer berichtet.

Sendedatum: 
14.06.2018

Inklusive Künstlervermittlung Amelinde

Vernetzung ist im Kulturbereich sehr wichtig, um Projekte zu realisieren und Veranstaltungen zu stemmen. Vor allem ist dabei der Austausch zwischen Künstlern und Künstlerinnen auf der einen und Agenturen, Produzenten oder Veranstaltern auf der anderen Seite wichtig. Amelinde, ein noch recht junges Kölner Projekt, hat sich dabei einer besonderen Aufgabe verschrieben: der inklusiven Künstlervermittlung. Was genau das ist und wie es funktioniert, weiß Christina Löw. Sie hat sich für uns mit Mechthild Kreuser getroffen, die sich im Team von Amelinde engagiert. 

Sendedatum: 
07.06.2018

"Altersfitnesstest" des Landessportbundes

Vom Landessportbund ist ein „Alterfitnesstest“ für Senioren entwickelt worden. Dieser soll älteren Menschen helfen, herauszufinden, wie fit sie sind und ob sie beispielsweise mit 90 Jahren noch alleine zurecht kommen würden.
Im Kölner Stadtteil Braunsfeld, wo es keine Sportvereine gibt, stellten sich ältere Menschen dem Test. Jutta Hölscher war für uns mit dem Mikro mittendrin im Geschehen.

Sendedatum: 
07.06.2018

„The hat makes the man“ - Robert Wilson im Max-Ernst-Museum Brühl

Im Max Ernst Museum in Brühl gibt es eine neue Ausstellung: „The hat makes the man“ - der Hut macht den Mann.
Die Installation des US-amerikanischen Künstlers Robert Wilson ist eine Hommage an den Surrealismus und zieht auch viele persönliche Verbindungslinien zu Max Ernst. Kirsty Werheit berichtet für Studio ECK.

Sendedatum: 
03.06.2018

„Bildung gegen Armut“- Hürth-Schule in Kabarnet, Kenia

Insgesamt sechs offizielle Städtepartnerschaften pflegt die Stadt Hürth in verschiedenen Ländern Europas sowie in Ostafrika und der Türkei. Seit 30 Jahren ist eine davon die Stadt Kabarnet in Kenia. Auch die evangelischen und katholischen Gemeinden engagieren sich im Partnerschaftsverein und halfen mit, eine Schule in Kabarnet zu bauen unter dem Credo „Bildung gegen Armut“. Seit rund vier Jahren sammeln die Hürther Christen nun auch für Stipendien, damit junge Menschen aus armen Familien auf der Hürth-Schule in Kabarnet ihr Abitur machen können. Jutta Hölscher hat sich mit Diakon Helmut Werner und Pastoralreferent Wigbert Spinrath über das Projekt unterhalten.

Sendedatum: 
03.06.2018

Projekt "Puzzle-Bild" im CJD Frechen

Im CJD Berufsbildungswerk Frechen, wo 250 junge Menschen eine Berufsausbildung in 30 Berufen absolvieren, wurde in den letzten zwei Jahren ein besonderes Projekt durchgeführt. Auszubildende haben in ihrer Freizeit mir ihrer Pädagogin ein riesiges Puzzle-Bild mit über 18 000 Teilchen gefertigt, das nun im Freizeitzentrum des Berufsbildungswerkes zu bewundern ist. Birgit Niclas hat sich dort umgesehen.

Sendedatum: 
03.06.2018

Kölner Wissenschaftsrunde zum Thema „Afrikareisen: Tourismus als Entwicklungsunterstützung“

Die Welt bereisen und dabei Gutes tun, für Länder, die vom Wohlstand nur träumen können. Fast zu schön um wahr zu sein. Das fand auch die Kölner Wissenschaftsrunde und lud deswegen zu dem Thema „Afrikareisen: Tourismus als Entwicklungsunterstützung“ ein. Drei hochkarätige Dozenten trugen im Frühjahr Kölner Bürgern wichtige Aspekte dazu vor. Wissenschaft im Rathaus richtet sich an alle, die mehr wissen wollen. So wie Svenja Merckel, die für uns dabei war. 

Sendedatum: 
31.05.2018

Seiten