Podcast

Auf dieser Seite bieten wir Ausschnitte aus unseren Sendungen als Hörbeispiele zur privaten Nutzung an. Bitte beachten Sie die Urheberrechte, die bei Studio ECK e.V. und den beteiligten Autoren und Sprechern liegen.

Verein „Köln im Film“

Wie oft würden wir gern einen Blick zurück werfen, um zu verstehen, wie sich eine Situation entwickelt hat? Der Verein „Köln im Film“ bietet in den nächsten drei Wochen in drei Kölner Kinos Gelegenheit zum Rückblick auf die Stadt Köln und ihre Eignung als „neue Heimat“ für Menschen, die zu uns kamen, um hier eine Weile zu arbeiten. Und letztlich oft dauerhaft blieben. Hartmut Leyendecker hat sich bei den Organisatorinnen erkundigt, was zu sehen sein wird.

Sendedatum: 26.09.2019

Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg in Ehrenfeld

Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs sind fast 75 Jahre vergangen. Aber immer noch werden in Köln Blindgänger im Erdreich gefunden, zumeist bei Bauarbeiten. Zuletzt war der Stadtteil Ehrenfeld betroffen. Christian Klein berichtet für Studio Eck über die Probleme, die die Evakuierung von fast 5000 Menschen mit sich bringt und erklärt, warum vor allem in Köln immer noch viele Blindgänger gefunden werden.Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs sind fast 75 Jahre vergangen. Aber immer noch werden in Köln Blindgänger im Erdreich gefunden, zumeist bei Bauarbeiten. Zuletzt war der Stadtteil Ehrenfeld betroffen. Christian Klein berichtet für Studio Eck über die Probleme, die die Evakuierung von fast 5000 Menschen mit sich bringt und erklärt, warum vor allem in Köln immer noch viele Blindgänger gefunden werden.

Sendedatum: 26.09.2019

Führung für sehbehinderte Menschen im Museum Ludwig, 2. Upload

Die Kölner Museen sollen allen Menschen zugänglich sein, deshalb sind die Häuser ganz oder zumindest teilweise barrierefrei erschlossen. Darüber hinaus bietet der Museumsdienst Köln Besucherinnen und Besuchern mit Beeinträchtigungen auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Angebote, wie beispielsweise seit Mai dieses Jahres eine Führung für blinde und sehbehinderte Menschen im Museum Ludwig. Christina Löw hat mit den Organisatorinnen gesprochen.

Sendedatum: 12.09.2019

30 Jahre Wünschdirwas e. V.

30 Jahre wünschdirwas – Der gemeinnützige Verein wurde im März 1989 gegründet. Seitdem erfüllt das engagierte Team schwerkranken Kindern und Jugendlichen ihre Herzenswünsche. Dafür ist der Verein auf Spenden und ehrenamtliche Unterstützung angewiesen. Ein Beispiel, wie man sich im Dienste der Kinder einbringen kann, stellt Ihnen Anne Siebertz vor. 

Sendedatum: 12.09.2019

Solidarische Landwirtschaft

In der evangelischen Melanchthon-Akademie gibt es seit diesem Semester einen Fachbereich „Nachhaltigkeit“. Darin wird auch das Konzept einer solidarischen Landwirtschaft, kurz „Solawi“ vorgestellt und unterstützt. Dabei geht es darum, dass ein Hof mit seinen Mitgliedern eine Gemeinschaft bildet. Auf dem Ackerland wird Gemüse nicht für den anonymen Markt angebaut, sondern gezielt für die Menschen in der Gruppe, die im Gegenzug die Arbeit und den Anbau finanzieren. Der Kölner Hof befindet sich im Westen, ist ungefähr zweieinhalb Hektar groß und wird von rund einem Dutzend ständigen Mitarbeitern und unzähligen Ehrenamtlern bewirtschaftet. Einmal pro Woche beliefert die Gemüse-Kooperative rund ein Dutzend Depots im Kölner Stadtgebiet. Jutta Hölscher war in Mülheim dabei.

Sendedatum: 12.09.2019

Führung für sehbehinderte Menschen im Museum Ludwig.

Die Kölner Museen sollen allen Menschen zugänglich sein, deshalb sind die Häuser ganz oder zumindest teilweise barrierefrei erschlossen. Darüber hinaus bietet der Museumsdienst Köln Besucherinnen und Besuchern mit Beeinträchtigungen auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Angebote, wie beispielsweise seit Mai dieses Jahres eine Führung für blinde und sehbehinderte Menschen im Museum Ludwig. Christina Löw hat mit den Organisatorinnen gesprochen.

Sendedatum: 12.09.2019

„Schutzkonzept gegen sexualisierte Gewalt“

Der Evangelische Kirchenverband Köln und Region hat ein „Schutzkonzept gegen sexualisierte Gewalt“ beschlossen. Dr. Juliane Arnold, Leiterin der Evangelischen Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, hat das Konzept zusammen mit einer Arbeitsgruppe erstellt. Martina Schönhals sprach mit ihr über Inhalte und Ziele des Schutzkonzeptes gegen sexualisierte Gewalt.

Sendedatum: 05.09.2019

AWB für mehr Nachhaltigkeit

Die AWB hält auf ihrer Internetseite nicht nur Informationen zu Abholzeiten von gelber und blauer Tonne, Grünschnitt und Sperrmüll parat hält, sondern auch Tipps zu Mülltrennung und zur Müllvermeidung in Küche, Bad und Wohnzimmer. Doch dabei bleibt die AWB nicht stehen. Sie leistet mit ihrer Tauschbörse und coffee-to-go.koeln noch weitere Beiträge zu mehr Nachhaltigkeit. Kirsty Lyu berichtet. 

Sendedatum: 05.09.2019

JACK IN THE BOX, Verein für Beschäftigungsförderung in Ehrenfeld

Christian Klein berichtet über JACK IN THE BOX, einen gemeinnützigen Verein für Beschäftigungsförderung in Köln-Ehrenfeld. JACK IN THE BOX e.V. bietet Arbeitsmarktdienstleistungen an, die von der beruflichen Beratung über die an den Bedürfnissen, Interessen und Fähigkeiten orientierte Beschäftigung von Arbeitssuchenden bis hin zur Unterstützung bei der Stellensuche reichen. Darüber hinaus organisiert der Verein kreative Upcycling-Projekte im Rahmen von Sozialer Arbeit.

Sendedatum: 29.08.2019

Ceno (Centrum für nachberufliche Orientierung) in Deutz

Das Netzwerk Ceno (Centrum für nachberufliche Orientierung) aus Deutz hält attraktive Möglichkeiten u. a. für Menschen bereit, die sich im Übergang zwischen Beruf und Ruhestand ehrenamtlich für die Gesellschaft engagieren möchten. Mitmachen kann man unter anderem bei den Ausbildungs- und Chancen-patenschaften oder bei interkulturellen oder intergenerativen Theaterprojekten wie „Der Geschmack von Sprache“ oder „Balladen mit Sahnehäubchen“. Anne Siebertz hat sich das genauer angesehen.

Sendedatum: 29.08.2019

Seiten