Aktuelle Podcasts

Auf dieser Seite bieten wir die Beiträge unserer letzten Sendungen als Hörbeispiele zur privaten Nutzung an. In den Themenrubriken finden Sie die Beiträge nach Themen sortiert. Dort sind auch ältere Beiträge enthalten.
Bitte beachten Sie die Urheberrechte, die bei Studio ECK e.V. und den beteiligten Autor*innen und Sprecher*innen liegen.

FUSS e.V.

Der FUSS e.V. hat sich als Verein die Aufgabe gesetzt, die Interessen aller, die Wege zu Fuß zurücklegen, zu vertreten. Anne Siebertz hat sich ausführlich mit Gunda Wienke, die aktiv im Fuß e.V. tätig ist, unterhalten.

Sendedatum: 28.04.2022

Städtischer Fußverkehrsbeauftragter Nico Rathmann

Seit dem 1. März hat die Stadt Köln eine Person, die sich um den Verkehr zu Fß kümmert: Nico Rathmann, einer der ersten Fußverkehrsbeauftragten in einer deutschen Stadt. Was er er für Fußgänger und Fußgängerinnen in Köln tun will, hat Hartmut Leyendecker bei der Pressekofnerenz zur Vorstellung von Nico Rathmann erfahren.

Sendedatum: 28.04.2022

Blau-Gelbes Kreuz

Als vor acht Jahren die Krim von der Russen besetzt wurde und die kriegerischen Auseinandersetzungen in der Ostukraine begannen, gründete der Kölner Arzt Dr. Detlef Gysan gemeinsam mit seiner Frau Linda Mai, einer Halbukrainerin, 2015 den Verein „blaugelbes Kreuz“. Viele Krankenhausbetten und Infusionssysteme lieferten sie in den Osten der Ukraine, wo es zerschossene Krankenhäuser gab und viele Kinder, die ihre Eltern verloren hatten.„Zwei Wochen Ferien ohne Krieg“ hieß die Aktion, durch die jedes Jahr rund 50 Kinder nach Köln kamen, um hier unbeschwerte Ferientage genießen zu können. Primär waren die Ziele des Vereins in erster Linie, Kinder zu helfen, denen es nicht gut geht. Inzwischen ist das Familienunternehmen durch den Krieg in der Ukraine stetig angewachsen und versucht, den Menschen dort auf alle nur erdenkliche Weise zu helfen. Jutta Hölscher hat den engagierten Mediziner und stellvertretenden Vorsitzenden des gemeinnützigen Vereins getroffen.

Sendedatum: 21.04.2022

Nachbarschaftshaus Neu-Ehrenfeld

Begegnungsräume hatten wir im harten Lockdown nahezu nur draußen. Quartier- und Nachbarschaftszentren waren im Ruhemodus. Endlich ist das Miteinander schrittchenweise wieder möglich. Auch das Nachbarschaftshaus der Ehrenfelder Genossenschaft erwacht wieder zum Leben. Es liegt zwischen Takufeld und dem Blücherpark, mitten in Neu-Ehrenfeld und bietet Raum, nicht nur für die Mitglieder der Genossenschaft und die Anwohner.
Eva-Maria Marx hat für Studio ECK recherchiert, seit wann das Haus am Ansgarplatz eigentlich genutzt wird und von wem und was man/Frau/Kind dort so unternehmen kann.

Sendedatum: 21.04.2022

Neue Hoffnung durch Kirchenasyl

Beim Kirchenasyl dient die Kirche als Schutzraum für Geflüchtete, denen die Abschiebung in ein anderes Land droht, in dem sie sich Gefahren für Leib, Leben oder Freiheit gegenübersehen würden. Die Hoffnungsgemeinde im Kölner Norden möchte diesen Menschen Zuversicht spenden und eine Perspektive für einen Neuanfang geben. Christina Löw hat mit Pfarrer Volker Hofmann-Hanke gesprochen - über das Kirchenasyl und ein etwas anderes Osterfest.

Sendedatum: 17.04.2022

Samstagswerkstatt Holz

In der hintersten Ecke im Keller steht der alte Sekretär, das Erbstück der Urgroßmutter – zu schade zum Wegwerfen, aber auch zu schäbig, um ihn im Blickfeld zu platzieren. Oder die Schublade, die aus den Fugen geraten ist. Oder, oder – wer selber Hand anlegen will, aber nicht so recht weiß, wie, findet in der Samstagswerkstatt von Schreiner und Holzbildhauer Eik Niemann genau das richtige Angebot. Anne Siebertz hat kräftig mitgewerkelt und sich den Traum eines Gartentisches aus Upcyclingmaterialien erfüllt.

Sendedatum: 17.04.2022

Familienbüros Hürth

In Hürth-Mitte und Efferen gibt es jeweils ein Familienbüro. Die wurden eingerichtet, weil das Jugendamt Zahlen über Familien und ihre Situation in Hürth erhoben hat, und aus den Ergebnissen die Standorte gewählt hat. Jutta Hölscher war im Familienbüro und berichtet über Angebote und Programm.

Sendedatum: 17.04.2022

Actionbound Jesuitensammlung

Wie wäre es, wenn wir unsere Forschungsergebnisse auch Menschen außerhalb der Wissenschaft zugänglich machen würden ? fragte sich das Team des Lehrstuhls für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität zu Köln, das seit mehreren Jahren die Sammlungen des ehemaligen Kölner Jesuitenkollegs untersucht. Gemeinsam mit dem Rheinischen Bildarchiv und dem Museumsdienst der Stadt Köln ist nun eine Art digitaler Escape Room entstanden – ein spielerischer Zugang zur Geschichte der Jesuiten. Christina Löw hat sich für uns durch das Spiel gerätselt.

Sendedatum: 14.04.2022

Frauenrechtsorganisation Medica mondiale

Gewalt gegen Frauen ist ein ein weltweites Problem, gerade auch in Kriegen. Seit 30 Jahren setzt sich die in Köln beheimatete Frauenrechts-Organisation Medica mondiale für das Ende sexualisierter Gewalt gegen Frauen ein. Das ist umso wichtiger, weil mit dem Krieg in der Ukraine andere Krisenherde aus dem allgemeinen Blickfeld geraten sind. Hartmut Leyendecker hat mit der Pressereferentin von Medica mondiale gesprochen.

Sendedatum: 14.04.2022