Magazin Rheintime

Radio Köln
14.06.2018 - 20:04

Heute mit 4 Beiträgen zum Thema Fahrrad fahren in Köln. Hartmut Leyendecker hat sich an einem Samstagmorgen von Holweide aus mit dem Fahhrad Richtung Innenstadt aufgemacht und hat mit einigen Radfahrern und Radfahrerinnen über die Situation für Radfahrer in Köln gesprochen.
Seit Anfang der 90er Jahre gibt es in der Stadt Köln einen Fahrradbeauftragten. Aus der anfänglichen Ein-Mann-Abteilung ist im Laufe der Zeit ein großes Team geworden, Zeichen für den gewachsenen Stellenwert umweltfreundlicher Mobilität. Es ist im Amt für Straßen- und Verkehrsentwicklung angesiedelt und kümmert sich um eine breites Aufgabenspektrum, unter anderem um die Entwicklung und Umsetzung von Radverkehrskonzepten. 
Rund 3.500 Leihfahrräder gibt es in Köln. Noch ist der Markt fest in der Hand von Bahn und KVB. Das könnte sich bald ändern, wenn demnächst zwei asiatische Anbieter in Köln aktiv werden. Geplant sind dann 4500 neue Leihfahrräder auf den Straßen der Stadt. Max Rohwer berichtet.
Radfahren in Köln – ein Thema, bei dem sich keine einfache Lösung abzeichnet. Um Rat und Verwaltung mit der Bürgerschaft zu vernetzen, bringt die Bürgerbewegung „Köln kann auch anders“ Experten, Akteure und Bürger bei solchen und anderen Fragestellungen der Stadt zusammen und organisiert Veranstaltungen. Wer das Radeln in der Großstadt schon mal auf Zeit ausprobieren will, kann sich bei der Aktion Stadtradeln registrieren und mitstrampeln.

Infos und Links zur Sendung: 
  • Radverkehrskonzept Köln Sülz und Lindenthal
  • Radverkehrskonzept Köln Innenstadt
  • Raddialog Ehrenfeld
  • Informationen rund ums Radfahren in Köln
  • Aktion Stadtradeln
  • Eine Fahrradtour von Kirche zu Kirche durch Lindenthal, Sülz und Klettenberg bietet die Evangelische Kirchengemeinde Köln-Klettenberg am Sonntag, 17. Juni, von 10 bis 13 Uhr, an. Die Teilnehmenden treffen sich um 10 Uhr in der Paul-Gerhardt-Kirche, Lindenthalgürtel 29. Nach dem Empfang des Reisesegens starten die Radler in Richtung Dietrich-Bonhoeffer-Kirche an der Decksteiner Mühle. Hier können sie an einer Bibelmeditation teilnehmen. Anschließend fährt die Gruppe zur Johanneskirche in Klettenberg. Dort wird gemeinsam das Abendmahl gefeiert und alle sind zum Mittagessen eingeladen.
    Kontakt: Pfarrerin Bettina Kurbjeweit, Telefon 0221/72 43 51, www.kirche-klettenberg.de
Autoren: 
Kirsty Werheit, Hartmut Leyendecker, Max Rohwer, Anne Siebertz
Moderation: 
Vincent op het Veld