Magazin Rheintime

Radio Köln
22.11.2018 - 20:04

Die Kölner FEEn fliegen. Und zwar in Holweide. Der Fee E.V. ist ein Zusammenschluss engagierter Kölnerinnen. Von Frauen für Frauen. Gleichberechtigung, Lernförderung und die Stärkung sozialer Kontakte stehen auf der Agenda des Vereins. Auch Filmnachmittage werden regelmäßig angeboten. Wie Medien die Verständigung untereinander befördern können, verrät Claudia Mooz. 
Im September 2018 eröffnete in der Kölner Südstadt das „Musikhaus Süd“. Das Gebäude diente vor dem 2. Weltkrieg als Quarantänestation des jüdischen Krankenhauses. Nach dem Krieg verfiel es. Bis die Kölner Musikerin Franziska Erdle es von der Stadt anmietete und renovierte. Nun betreibt sie dort eine Musikschule und veranstaltet Konzerte.

Infos und Links zur Sendung: 
  • FEE e.V. ist ein Zusammenschluss engagierter Kölnerinnen, deren Herzensanliegen die Förderung von Mädchen und Frauen ist. Gleichberechtigung wird bei FEE e.V. erlebt, gelebt und umgesetzt. Auf regelmäßige Veranstaltungen wird über den Vereins-Newsletter hingewiesen. 
  • Im September 2018 eröffnete in der Kölner Südstadt das „Musikhaus Süd“. Das nächste Konzert findet statt am 23.11.2018 um 19.30 Uhr. Der Gitarrist Goran Krivokapic spielt Werke von Werke von Bach, Giuliani und Pereira. Karten: 12,- Euro / 10,- Euro (ermäßigt + Mitglieder)
  • Der Musikhaus Süd e.V.
  • Am kommenden Dienstag, den 27.11., startet die Festwoche zum 50-jährigen Bestehen der Thomaskirche. Den Auftakt bildet am Dienstag die Eröffnung der Festwoche mit einer Vesper und dem Kölner Oratorienchor um 19 Uhr 30. Die darauffolgenden Tage stehen jeweils unter einem besonderen Schwerpunkt – so gibt es zum Beispiel einen Familientag, einen Rückblick auf 50 Jahre Seniorenarbeit, Führungen rund um die Thomaskirche und ein Mitsingkonzert. Ihren Abschluss findet die Festwoche am Sonntag, den 2. Dezember, bei einem Festgottesdienst in der Thomaskirche. 
  • Wer auch daheim in die 50-jährige Geschichte der Thomaskirche blicken möchte, könnte sich das ebenfalls zum Jubiläum erschienene Buch „Thomaskirche 50 plus – Evangelisches Leben im Agnesviertel“ anschauen – mit Bildern des Fotografen Eusebius Wirdeier und privatem Fotomaterial aus der Gemeinde.
  • Ebenfalls am 1. Advent gibt es eine Aktion im Kölner Westen, die sich an alle richtet, die etwas Gutes tun möchten – und Appetit auf frischgebackenes Brot haben. Im Rahmen der Aktion „5000 Brote – Konfis Backen Brot für die Welt“  backen die Konfirmanden der Gemeinde Ichthys – aus Geyen, Sinthern, Manstedten und Widdersdorf – in der nächsten Woche Brote, die am Sonntag, dem 2. Dezember, gegen Spende im Gemeindehaus und dem Kirchenladen verkauft werden. Das Geld kommt der Aktion „Brot für die Welt“ zugute. Zur besseren Planung bittet die Gemeinde vorab um Bestellungen.
Autoren: 
Claudia Mooz, Max Rohwer
Moderation: 
Christiana Löw