Magazin Rheintime

Radio Köln
13.02.2020 - 20:04

Müssen politische Sachbücher eigentlich schwere Kost sein? Nein! Sind sie wichtig? Ja!  Das Buch „Kann Kirche Demokratie“ von Arnd Henze fällt in beide Kategorien. Es zeigt, wie Kirche und die Menschen in ihr darstellen können, was sie für die Gesellschaft am Ort leisten. Gelingt das, haben die Märchen der Populisten keine Chance. Hartmut Leyendecker hat für Studio ECK 170 Seiten in drei Minuten gepackt. In diesem Jahr feiert ein Kleinod für Comic-Fans in der Kölner Südstadt zehnjähriges Jubiläum: das Cöln Comic Haus. Träger ist die gemeinnützige Schmitz-Lippert-Stiftung, die mit diesem kleinen Museum dazu beitragen möchte, die US-Amerikanische Comic-Kultur zu erforschen, zu vermitteln und zu bewahren. Ein Erlebnisraum für Ausstellungen, Lesungen, Workshops und Treffpunkt für Comic-Künstler, Comic-Fans und solche, die es werden wollen. Jutta Hölscher hat sich dort umgeschaut und die Inhaber getroffen.
Rostige Rahmen, einsam angekettete Räder – wer kennt ihn nicht? Den Anblick von Fahrradleichen, die das Stadtbild verschandeln. Der Verein Junge Stadt Köln geht mit dem Projekt „KölnCycle“ das Problem kreativ an und verarbeitet Schrottfahrräder zu dekorativen Kunstwerken. „Schock deine Eltern – lies ein Buch!“ So lautete vor Jahren ein Slogan, der Jugendliche zum Lesen animieren sollte. Die Stadtteilbibliothek Kalk setzt im Kampf gegen die Lesemüdigkeit auf eine besondere mediale Ausstattung und Atmosphäre. Damit läßt sie das Medium Buch ganz schön cool wirken. Wir berichten über das Konzept des dritten Orts und geben einen Einblick in die Besonderheiten einerder wenigen Open Libraries in Deutschland. 

Infos und Links zur Sendung: 
  • Die Angstprediger. Wie rechte Christen Gesellschaft und Kirche unterwandern.“ Vortrag und Gespräch mit Arnd Henze und Liane Bednarz in der Melanchthon-Akademie am Montag, 17.02. um 19 Uhr. Eintritt 5 €
  • Das Buch „Kann Kirche Demokratie?“ von Arnd Henze gibt Anregungen, wie Kirche und die Menschen in ihr sich aktiv in die Gesellschaft einbringen können, um ihr zu helfen, sich gegen Populisten zu wehren. Verlag Herder GmbH, Freiburg, ISBN 978-3-451-37979-6.
  • Das Projekt „KölnCycle“ gestaltet aus Schrottfahrrädern kreative Kunstwerke und Dekogegenstände. Jeder und jede zwischen 15 und 25 Jahren kann mitmachen. „KölnCycle“ ist ein Projekt des „junge Stadt Köln e.V.“. Die Privatinitiative ist seit 2012 in der Jugendarbeit aktiv und hat sich zum Ziel gesetzt, die Teilhabe von Jugendlichen an der Stadtgesellschaft zu stärken. Treffpunkt: Hansemannstraße 17-21, 50823 Köln-Ehrenfeld. Termin: Jeden zweiten Mittwoch, 18-20 Uhr. Nächstes Treffen: 26. Februar 2020.
  • Die Stadtteilbibliothek Kalk setzt in medialer Ausstattung und Atmosphäre Maßstäbe. Wir berichten über das Konzept des dritten Orts und geben einen Einblick in die Besonderheiten einerder wenigen Open Libraries in Deutschland. 
Autoren: 
Hartmut Leyendecker, Jutta Hölscher, Kirsty Lyu, Max Rohwer
Moderation: 
Christina Löw