Magazin Rheintime

Radio Köln
07.05.2020 - 20:04

Zunächst dachten wahrscheinlich viele, dass die Corona-Beschränkungen nur für zwei Wochen gedacht seien und danach das normale Leben wieder möglich wäre. Leider war dies ein Irrtum, denn wir leben mittlerweile schon fast zwei Monate mit wechselnden Einschränkungen. Die sind für einige besonders schwer zu meistern, etwa für Menschen, die auf der Straße leben. Obdachlose werden durch die anhaltende Krise vor gravierende, existenzielle Probleme und Herausforderungen gestellt. Die Dr. Peter Deubner-Stiftung möchte diesen Menschen dabei helfen, den schwierigen Alltag während der Pandemie zu bewältigen. Florian Eßer hat sich für uns umgehört.
Wie gehen die Theater mit der schwierigen derzeitigen Lage um? Seit knapp einem Jahr proben die Amateure des Theaters Köln-Süd für das Stück „der Weltuntergang“ von Jura Soyfer. Darin bedroht ein Komet die Erde - und Corona nun die für Mai geplante Premiere. Claudia Mooz über ein Theaterstück mit Hindernissen.

 

Infos und Links zur Sendung: 
Autoren: 
Claudia Mooz, Florian Eßer
Moderation: 
Jutta Hölscher