Magazin Rheintime

Radio Köln
11.06.2020 - 20:04

Über Geld spricht man nicht. Dieser Satz ist wahrscheinlich allen bekannt. Doch ist es nicht längst überfällig dieses Tabuthema zu brechen? Kinder und Jugendliche sollten früh für das Thema Geld und Schulden sensibilisiert werden, da die Verlockungen des Onlineshopping und „Kaufen auf Raten“ überall lauern. Das Diakonische Werk Köln bietet das Präventionsprojekt „Münze, Moos und Möglichkeiten“ zur Vermittlung von Finanzkompetenz für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene an. Claudia Mooz berichtet.
In der Verkehrsinfrastruktur für Radfahrer gibt es immer mal wieder Verbesserungen. Eine der letzten hat die Stadt im April in einer Pressemeldung verkündet: die Einrichtung einer Fahrradstraße auf einem Teilstück der Etzelstraße. Das soll die Verbindung zwischen Chorweiler, Longerich und der Innenstadt deutlich verbessern. Unser Reporter Hartmut Leyendecker hat sich aufs Rad geschwungen, um den Weg zu testen. 
Konflikte gibt es überall, wo verschiedene Ansichten aufeinander treffen. Doch Gewalt ist keine Lösung. Eine gute Möglichkeit, eine Win-Win-Situation zu schaffen, ist die Methode der sogenannten Mediation, über die wir berichten. 

Infos und Links zur Sendung: 
  • Das Diakonische Werk Köln bietet das Präventionsprojekt „Münze, Moos und Möglichkeiten“ zur Vermittlung von Finanzkompetenz für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene an. Bisher haben sich bereits 51 Schulen beteiligt bzw. Vortragstermine vereinbart.
  • Bericht im Kölner Stadtanzeiger zur Fahrradstraße Etzelstraße
  • Runder Tisch Holweide, Arbeitskreis Verkehr
  • ADFC Köln
  • Auch in Schulen kommt das Mediationsverfahren zum Einsatz. Um die Vermittlung von ehrenamtlichen
  • Mediatoren kümmert sich der Verein SIS (Senior Partner in School).
  • Auch wenn weiterhin auf Abstand zu achten ist und vielerorts das Tragen von Gesichtsmasken beim Besuch verpflichtend ist, so gibt es durch die Lockerungen auch in Köln viele Freizeiteinrichtungen, Tierparks und Ausflugsziele, die wieder geöffnet sind. Dazu zählen zum Beispiel der Kölner Zoo, das Schokoladenmuseum, der Lindenthaler Tierpark wie auch der Tierpark Tannenbusch und das Deutsche Sport- & Olympia-Museum. Ebenso können die städtischen Kunstmuseen wieder besucht werden. Außerdem finden sich auf der Webseite der Kölner Museen viele digitale Angebote für daheim.
  • Getreu dem Sprichwort „Not macht erfinderisch“ werden gerade Autokinos wiederbelebt, es gibt Auto-Konzerte, wie beispielsweise auf dem Gelände von Die Halle Tor 2 im Kölner Westen, und selbst einen Drive-in-Streetfoodmarkt. Letzterer findet dieses Wochenende, am Samstag, den 13.6., und Sonntag, den 14.6., seinen Abschluss – mit mindestens 15 Foodtrucks aus ganz Deutschland auf dem Parkplatz 6 des Kölner Rheinenergie Stadions.
Autoren: 
Claudia Mooz, Hartmut Leyendecker, Anne Siebertz
Moderation: 
Christina Löw