Magazin Rheintime

Radio Köln
25.06.2020 - 20:04

Gerade Für Jugendliche, deren Welt Kopf steht, ist es wichtig ihr eigene Stimme zu entdecken und zu lernen, ihre Gefühle zu äußern und Kraft zu finden. Das Projekt „Eine Stimme“ von Musiker und Produzent David Floyd unterstützt sie dabei. Durch gemeinsame Workshops bringt er jungen Menschen Musik näher. Gefördert wird das Projekt von der Hans-Günther-Adels und Kämpen Stiftung. Svenja Merckel hat für uns mit David gesprochen. 
Auch drei Monate nach Beginn der sogenannten Corona-Krise ist die Welt weiterhin im Ausnahmezustand. Immer hitziger wird die richtige Strategie im Umgang mit der Pandemie diskutiert, die Wirtschaft ächzt, die soziale Isolation treibt so manch einen in die Verzweiflung. Und auch der gerade jetzt so wichtige gesellschaftliche Dialog wird durch Kontaktbeschränkungen erschwert. Die Kölner Melanchthon-Akademie lud deshalb zu einem Online-Podiumsgespräch ein. Unser Redakteur Max Rohwer war bei der virtuellen Veranstaltung dabei.

Infos und Links zur Sendung: 
  • Informationen zum Projekt „Eine Stimme", Musiker David Floyd und Anmeldung zum Workshop
  • Richtige Abenteuer zu erleben, ist auch eine Möglichkeit für Jugendliche, sich auszuprobieren und sich selbst zu entdecken. Jugendliche von 13-17 Jahren haben dazu in den letzten Ferientagen die Möglichkeit beim Bau eines Baumhaus-Camps. Dem Himmel etwas näher kommt man beim Klettern in Bäumen, beim Bauen eines Baumhauses mit Holz, Seilen und dem richtigen Knoten, beim Kochen am Lagerfeuer und beim Campen in der Natur. Veranstalter ist der CVJM, Termin ist 31. Juli bis 9. August, das Camp findet im bergischen Köttigen statt und kostet 295 Euro inklusive Vollverpflegung.
    Anmerkung d. Redaktion: Der diesjährige Termin ist leider schon ausgebucht, bitte nehmen Sie deswegen keinen Kontakt auf. Aber vielleicht möchten Sie noch bei der Herbstfreizeit mitmachen oder sich für nächstes Jahr anmelden.
  • Auch für jüngere Kinder gibt es ein tolles Ferienangebot: die Kinderstadt Kartause findet jeweils fünf Tage lang vom 27.7. bis 31.7. und vom 3.8. bis 7.8. rund um die Kartäuserkirche in der Kölner Südstadt statt. Dort erleben die Kinder die Stadt wirklichkeitsnah als Bäcker, Zeitungsredakteur, Bankangestellter, undsoweiter. Dafür gibt es eine eigene Währung. Jeder kann seine speziellen Talente erproben, und man kann auch den einmal gewählten Beruf noch wechseln. Der Spaß kostet 90 Euro pro Woche und anmelden kann man sich unter kinderstadt-kartause.de. Jugendliche können sich dort übrigens auch als Teamer bewerben.
  • Kontakt:
    ev-angel-isch gGmbH
    Venloer Str. 1055
    50829 Köln

    AP: Isabell Ohl
    Tel. 0221/ 16 95 95 90
    kontakt@kinderstadt-kartause.de

  • „Hat der Schutz des Lebens höchste Priorität?“ – zu diesem Thema diskutierten in einem Online-Podiumsgespräch der Melanchthon-Akademie Manfred Kock (Altpräses der Evangelischen Kirche im Rheinland und EKD-Ratsvorsitzender i.R.), Dr. Sarah Jäger (Institut f. Diakoniemanagement an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel), Jörg Heimbach (Pfarrer der Evangelischen Studierendengemeinde Köln) und Lukas Pieplow (Jurist). Leitung und Moderation: Daniela Krause Wack und Dr. Martin Bock, Melanchthon-Akademie.
  • Die Melanchthon-Akademie ist die Stadtakademie der vier Kölner Kirchenkreise und das Bildungswerk für die evangelischen Kirchen-Gemeinden in Köln und Region. Sie ist eine anerkannte Einrichtung der Erwachsenenbildung im Sinne des Weiterbildungsgesetzes in NRW und mit 15 weiteren Bildungseinrichtungen Mitglied im Arbeitskreis Weiterbildung Köln.
  • Programm der Melanchthon-Akademie
Autoren: 
Svenja Merckel, Max Rohwer
Moderation: 
Anne Siebertz