Magazin Rheintime

Radio Köln
30.07.2020 - 20:04

Der Zweite Weltkrieg und die Zeit des Nationalsozialismus haben in Köln auf vielfältige Weise Spuren hinterlassen. Das jüdische Leben wurde ausgelöscht und Synagogen zerstört. Das EL-DE-Haus, heute Gedenkstätte und Museum, war einst das Hauptquartier der Gestapo in Köln. Die zahlreichen Blindgänger, die jedes Jahr gefunden werden, erinnern an die alliierten Luftangriffe, die Köln zerstörten, wie keine andere deutsche Stadt. Um die Erinnerung an den Nazi-Terror und die Schrecken, die ein Krieg mit sich bringt geht es im Beitrag von StudioECK-Reporter Christian Klein.
In unserem schönen Köln gibt es immer wieder Neues zu entdecken. Es lohnt sich bei unseren Wegen durch die Stadt einen genaueren Blick nach rechts und links zu werfen oder an einer Stadtführung teilzunehmen. Für all die, die aktuell noch Scheu haben in großen Menschengruppen unterwegs zu sein oder zur Risikogruppe gehören, hat Svenja Merckel eine Alternative gefunden. Gemeinsam mit Risikopatientin Laura hat sie eine Stadtführungsapp ausprobiert und dabei die Stadt von einer ganz anderen Seite entdeckt.

Infos und Links zur Sendung: 
Autoren: 
Christian Klein, Svenja Merckel
Moderation: 
Kirsty Lyu