Magazin Rheintime

Radio Köln
24.09.2020 - 20:04

Wir haben in diesem Jahr schon mehrmals über die Geschehnisse im Freien Werkstatt-Theater Köln berichtet, exemplarisch und stellvertretend für die freie Theater-Szene insgesamt in Köln. Anfang des Jahres stellte die neue Doppelspitze ihre Ideen für eine spannende Saison vor - doch dann kam Corona und alles lag erst einmal brach. Im Juni wagte man sich mit drei Theater-Aufführungen unter Corona-Bedingungen aus der Deckung in dieser schwierigen Zeit. Nun startete das FWT am 3.September mit einem neuen Stück in die Theatersaison, zwar noch unter Corona-Auflagen, aber voller Elan und mit neuen Visionen und Inspirationen. Die Premiere von „Geld, wir müssen reden“ war eigentlich für die letzte Saison gedacht, passt nun aber mit dem Thema nahezu perfekt in die Zeit und lehnt sich an Shakespeares „Der Kaufmann von Venedig“ an. Jutta Hölscher war für uns dabei und hat auch mit Verantwortlichen hinter der Bühne gesprochen.
Axel Höfel ist eigentlich Erzieher im CJD Berufsbildungswerk Frechen, in dem rund 250 junge Menschen mit Förderbedarf eine Berufsausbildung mit Kammerabschluss machen und begleitet und unterstützt Auszubildende, die in den CJD Wohnhäusern leben. Nebenher, in seiner Freizeit erfüllt er sich den Traum, als "Typenredner" „ne kölsche Köbes“ im Karneval Menschen zu erfreuen und zum Lachen zu bringen. Wir berichten. 

Infos und Links zur Sendung: 
Autoren: 
Birgit Niclas, Jutta Hölscher
Moderation: 
Anne Siebertz