Magazin Rheintime

Radio Köln
08.10.2020 - 20:04

Viele Straßen in Köln sind nach bekannten Persönlichkeiten benannt. Meistens erinnert ein kleines Schild unter dem Straßennamen mit einem kurzen Text daran, welche Errungenschaften, Erkenntnisse oder Taten mit ihnen verknüpft werden. Oftmals täuscht der kurze Text aber darüber hinweg, wie viel mehr gelebtes Leben dahintersteckt. Warum das auch auf die Kölnerin Ina Gschlössl zutrifft, erfahren wir jetzt von unserem Studio ECK-Reporter Christian Klein.
Raum und Zeit zum Schreiben, fachliche Betreuung und Austausch mit Gleichgesinnten. All das bietet die Kölner Schreibschule der SK Stiftung Kultur Jugendlichen, die sich schreibend ausprobieren möchten. Die kreative Ideen entwickeln, neue Herangehensweisen kennenlernen – und natürlich Texte verfassen möchten. Christina Löw war für uns vor Ort. 
Alle zwei Jahre finden die Kölner Demenzwochen statt. Zum achten Mal gab es in diesem Jahr vom 18.September bis zum 4.Oktober Angebote und Information zum Thema, insbesonders für pflegende Angehörige, von denen es bundesweit knapp fünf Millionen gibt und ohne die die Versorgung der Betroffenen nicht zu bewältigen wäre. 
Neben medizinischen Fachvorträgen wurden Hilfsangebote vorgestellt und es gab auch kulturelle Angebote. Im Freien Werkstadttheater in der Kölner Südstadt fand in diesem Jahr nicht nur die Auftaktveranstaltung statt, sondern auch zwei Theaterabende zum Thema. An einem davon wurde das mehrfach ausgezeichnete Stück „Du bist meine Mutter“ aufgeführt. Darin verarbeitet der niederländische Schauspieler Joop Admiral seine persönlichen Erfahrungen mit seiner demenzkranken Mutter. Jutta Hölscher war für uns dabei.

Infos und Links zur Sendung: 
Autoren: 
Christian Klein, Christina Löw, Jutta Hölscher
Moderation: 
Hartmut Leyendecker