Magazin Rheintime

Radio Köln
02.05.2021 - 20:30

Ein neues Kapitel unserer Reihe "Köln schreibt" werden wir heute aufschlagen: Christian Klein blickt auf Heinrich Böll zurück, der die deutsche Literaturszene nach dem zweiten Weltkrieg stark geprägt hat. Die Zukunft wirft mit der Aussicht auf intelligente Prothesen und Hirn-Computer-Schnittstellen neue ethische Fragen auf: Wo liegt die Grenze zur Manipulation? Und wann ist der Mensch eigentlich noch Mensch? Diese und weitere Themen untersucht das performative Projekt „Virtual Brain – die Überwindung des Todes“ des Kölner Ensembles wehr51, über das Christina Löw berichtet.

Infos und Links zur Sendung: 
Autoren: 
Christian Klein, Christina Löw
Moderation: 
Vincent op het Veld