Magazin Rheintime

Radio Köln
17.06.2021 - 20:04

Die Vespa - Alt und modern, klassisch und revolutionär, eine Mode-Ikone, die uns seit Jahrzehnten ständig begleitet, hoch geschätzt in aller Welt und hier bei uns ein Zeichen für einen Lebensstil nach dem „italian style“. Vespa fahren ist ganz anders als sich mit dem Motorrad zu bewegen: locker, entspannt, man genießt den Wind im Gesicht und fühlt sich wie im Urlaub in Italien. In der Realität gab es durchaus nicht nur rosige Zeiten: Ende der Neunziger Jahren setzte die Firma Piaggio, Hersteller der Vespa, die Produktion aus. Es folgte eine Welle von Protesten der Fans und Liebhaber, woraufhin in kurzer Zeit ein neues Design entwickelt wurde und die Vespa ihre Position als Kult- und Kunstobjekt wieder belegen konnte. Heute gehen wir mit Silvio Cisamolo auf die Reise und lernen verschiedene Facetten des kultigen Motorrollers kennen.

Köln schreibt – und die Anzahl der Schreibgruppen in Kölnlässt sich sicher nicht an zwei Händen abzählen. Corona hat die Treffen in Präsenz erschwert und öffentliche Lesungen verhindert. Dennoch findet kreatives Schreiben natürlich weiter statt. Eva-Maria Marx hat für uns gleich mit drei Schreibgruppen Kontakt aufgenommen, die eigentlich gemeinsam auf einem Gartengelände der Ehrenfelder Genossenschaft ihre Texte einem Publikum vorstellen wollten. Die Lesung konnte nicht stattfinden. Wie und was die Autor*innen schreiben und was sie weiterhin motiviert, hat sie dennoch herausfinden können. 
Einer von ihnen ist Klaus Huppert. Er nimmt uns mit in den Oasenhaften Vondelpark in Amsterdam - passenderweise benannt nach Joost van den Vondel (1587–1679), einem niederländischen Dichter und Dramatiker.

Infos und Links zur Sendung: 
Autoren: 
Silvio Cisamolo, Eva-Maria Marx
Moderation: 
Kirsty Lyu