Unsere aktuellen Themen im Bürgerfunk

Hier finden Sie eine Liste unserer nächsten Sendungen und die der jüngeren Vergangenheit. Beiträge zum Nachhören finden Sie unter "Podcast".
So., 11.12.2022 - 19:00 Radio Erft

Viele Jahre lang war das Glockenspiel das Wahrzeichen der Evangelischen Kirche in Hürth-Mitte. Die kleinen Glocken des sogenannten Carillons klangen nicht nur zu besonderen Anlässen, sondern auch im normalen Alltag. Seit fast fünf Jahren blieb das Glockenspiel jedoch stumm. Nun wurde ein neuer größerer Glockenturm mit insgesamt 34 Glocken und zwei neuen Läuteglocken in einem Festgottesdienst eingeweiht. Jutta Hölscher war für uns dabei.

Der neue Glockenturm in Hürth. Foto: Jutta Hölscher
Der neue Glockenturm in Hürth. Foto: Jutta Hölscher

Auch im Erftkreis gibt es viele Gastgebende von Flüchtlingen aus der Ukraine, die Fragen haben. Wie unsere Reporterin Birgit Niclas erfahren hat, bietet die ev. Kirchengemeinde Kerpen-Sindorf mit ihren EhrenamtlerInnen alle zwei Wochen im Gemeindezentrum Kerpen den Geflüchteten und ihren Gastgebern einen Raum und Zeit…

Do., 08.12.2022 - 20:04 Radio Köln

Mehr als 7000 Kölner:innen haben seit Februar Geflüchtete aus der Ukraine in ihren Wohnungen und Häusern aufgenommen. Mit ihren Fragen nach Unterstützung und den Herausforderungen des Zusammenlebens unter einem Dach wurden sie bisher weitgehend alleine gelassen. Das „Diakonische Werk Köln und Region“ bietet seit August eine entsprechende Beratung im „Fachdienst Migration“ an. Die Beratungsstelle versteht sich als Anlaufstelle für Gastgebende, die praktische Anliegen haben, aber auch psychosoziale Fragen hinsichtlich des Zusammenlebens.
Birgit Niclas hat nachgehört und mit Sozialarbeiterin Saphira Liesendahl über ihre Arbeit in der Beratungsstelle gesprochen.

Es passiert jeden Tag, oder besser gesagt, am Ende jeden Tages: Wenn die Sonne untergeht, wird die Luft frischer und die Menschen kehren zurück nach Hause und lassen die Stadt leer hinter sich. Wenn man denkt, dass jetzt alle in Ruhe schlafen, vergisst man jedoch, dass nachts viele Leute arbeiten, um Waren zu liefern, um die Sicherheit der Stadt zu gewährleisten, also für uns. Lassen wir uns begleiten von Silvio…

So., 04.12.2022 - 20:00 Radio Köln

Wer lebte und wirkte in der Elisenstraße? Was für eine Bedeutung hatte das Disch-Haus für jüdische Menschen in den 1930er Jahren? Und was passierte am Marsplatz? Diese Fragen und viele mehr beantwortet der digitale Stadtrundgang „Zwischen den Häusern“, ein Projekt von NS-Dokumentationszentrum und MiQua. LVR-Jüdisches Museum im Archäologischen Quartier. Christina Löw hat sich auf eine historische Spurensuche begeben.

In den späten 1920er Jahren waren Frauen in der Luftfahrt eine Seltenheit. Es gab weniger als zehn Pilotinnen in Deutschland. Eine davon war Liesel Bach, die in Köln als erste Frau ihren Flugschein machte. StudioEck Reporter Christian Klein hat sich auf die Spuren dieser Flugpionierin begeben, die in Köln durchaus auch kontrovers betrachtet wird.

So., 27.11.2022 - 19:00 Radio Köln

Spielraumaltar
Spielraumaltar. Foto: Priska Mielke

Kann Kunst eine Kirchengemeinde verändern? In der Immanuel-Kirche in Longerich wurde im Vorfeld des Kirchbautages 2022 eine Arbeit der Künstlerin Dorothee Bielfeld eingeweiht, die genau das bewirken soll: Standorte bestimmen, Prozesse anstoßen und kreative Potenziale freisetzen. Priska Mielke hat sich vor Ort umgesehen und umgehört.

Veränderte Gemeindestrukturen, aber auch altersschwache Gebäude zwingen Kirchengemeinden dazu, ihre Gebäude zu modernisieren oder gar zu ersetzen. In den letzten Jahren gab es vier Projekte mit Um- und Neubauten in Köln. Was entstand, bringt auch neue Aspekte in das kirchliche Leben, mit Wohnungen, neuen Gemeinderäumen und der Öffnung in die Gesellschaft hinein. Hartmut Leyendecker hat untersucht, was sich um die Kirchtürme herum verändert.

Do., 24.11.2022 - 20:04 Radio Köln

Der russische Überfall auf die Ukraine. Der Journalist und Theologe Arnd Henze hat viele Jahre lang als außenpolitischer Redakteur beim WDR und als Korrespondent für das ARD-Hauptstadtstudio gearbeitet. Am 26. Oktober war er auf Einladung der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde in Köln-Junkersdorf zu Vortrag und Diskussion über das schwierige Thema „Wie weiter im Krieg gegen die Ukraine?“. Florian Hügel hat den Abend zusammengefasst.

Hochbeete als Nachhaltigskeitsidee. Gärtnern macht Spaß, vor allem, wenn es im Frühjahr überall sprießt, die Blumen ihre Blütenpracht entfalten und hier und da sogar noch etwas Essbares dabei herausspringt. Doch das mühsame Herumkriechen auf dem Boden ist nicht jedermanns Sache. Hochbeete sind da eine willkommene Lösung. Dass sie nicht nur praktisch sind, sondern auch preisverdächtig in Sachen Klimaschutz, das hat Anne Siebertz herausgefunden.

 

Do., 17.11.2022 - 20:04 Radio Köln

Die Künstlerin Ana Laibach vor ihrem großformatigen Ausstellungswerk - Foto Anne Siebertz
Die Künstlerin Ana Laibach vor ihrem großformatigen Ausstellungswerk - Foto Anne Siebertz

Stipendienabschluss Dormagen-Guffanti-Stiftung. Ein künstlerisches Stipendium, das Menschen mit Schwerstbehinderungen eine gleichberechtigte Möglichkeit der Teilhabe bietet, eröffnet großartige Chancen für alle Beteiligten. Die Dr.Dormagen-Guffanti-Stiftung hat sich seit vielen Jahren diesem Gedanken verschrieben. So kann alljährlich von April bis Oktober ein Künstler/eine Künstlerin in dem wunderschönen Gartenatelier auf dem Gelände der Stiftung am Lachemer Weg arbeiten. In diesem Jahr war Ana Laibach aus Mannheim die glückliche Stipendiatin. Anne Siebertz hat sie vor Ort besucht.

Himmel un Ääd. Ein zwinkerndes Smiley zwischen Gabel und Kugelschreiber ziert die Homepage von Himmel un Ääd. Warum und wie…

Do., 10.11.2022 - 20:04 Radio Köln

Jeden Tag produzieren die privaten Haushalte in Deutschland mehr als 100.000 Tonnen Restmüll. Was für eine unfassbare Menge! Hinzu kommt der Abfall aus den gelben Tonnen, also Materialverpackungen, der Papiermüll und der Biomüll. Die jüngere Generation schaut bei diesem Thema besonders gut hin und ist stets auf der Suche nach kreativen Ideen für mehr Nachhaltigkeit. Silvio Cisamolo stellt zwei junge Männer vor, die unbedingt nachhaltiger leben wollen - und das auch vormachen.

Nachhaltigkeit

Nachhaltig leben

Di., 01.11.2022 - 20:30 Radio Köln

Schon seit vielen Jahren bringt das kleine vereinsgeführte Ensemble TheaterKölnSüd spektakuläre Aufführungen mit hohem bühnen- und kostümtechnischen Aufwand auf die Bühne. Alles selbstgemacht, vom Nähen übers Basteln und Stöbern auf Trödelmärkten. Im November gibt die Truppe mit ihrem neuesten Stück „Halb auf dem Baum“ nach Peter Ustinov erneut alles.

In der Kartäuserkirche in der Kölner Südstadt findet seit einem Jahr jeden Mittwoch ein neues Andachtsformat, die sogenannte “Mittagsruhe”, statt. Unter der Leitung des Kölner Pfarrers Gerd Maeggi wird dort gebetet, gesungen und sich besonnen. Musikalisch wird die Andacht begleitet von Kirchenmusiker und Kantor Thomas Frerichs. Birgit Niclas hat an einer Andacht teilgenommen.

Do., 20.10.2022 - 20:04 Radio Köln

Schon immer spielen Menschen; ob Würfel oder Karten oder Brett mit Figuren. Im 20. Jahrhundert begannen einige, auch am Bildschirm zu spielen. Inzwischen spielen über 2,6 Milliarden Menschen aller Altersgruppen regelmäßig oder ab und zu auf ihrem Handy, ihrer Videospielkonsole oder am Computer. Spiele sind heutzutage aber nicht nur Ablenkung und Unterhaltung. Sie können sogar helfen, den Alltag besser zu gestalten. Mehr dazu jetzt von StudioEck-Reporter Christian Klein.

 

Köln gehört bei der Müllentsorgung zu den teuersten Städten in NRW und dagegen kann tatsächlich jede/r etwas tun: Müll vermeiden und den Restmüll in die richtige Tonne werfen, das hilft. Wie das genau in Köln funktioniert, hat sich Eva-Maria Marx von Didem Getz von den Kölner Abfallbetrieben erklären lassen. Sie war in den Räumen von neues lernen e.V. im Rahmen der Vortragsreihe nachhaltig neugierig.

So., 16.10.2022 - 19:04 Radio Köln

Die Glasfront der Stephanuskirche
Die Glasfront der Stephanuskirche. Foto: Hartmut Leyendecker

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Zahn der Zeit knabbert so ziemlich alles an, was in Köln herumsteht. Kirchen sind da keine Ausnahme, und daher müssen auch sie ab und zu renoviert werden. Wie kann man so ein Kunstwerk erhalten? Woher kommt das Geld? Lohnt sich ein Um- oder Neubau? „Mut baut Zukunft“ war der 30. Evangelische Kirchbautag in Köln überschrieben, und Mut zum Umbau hatte auch die evangelische Gemeinde Niehl Riehl. Hartmut Leyendecker hat bei einer Exkursion die Stephanuskirche besucht.

Die Klimakrise und alles, was damit zusammenhängt, ist aktuell die größte Herausforderung der Menschheit. Nicht nur für die kommenden Generationen ist es notwendig, mit nachhaltigem und klimaschützendem…